Circus Roncalli

Traditionszirkus schlägt für drei Wochen sein Zelt an der Beethovenhalle auf

Bernhard Paul mit Tochter Vivian und Ludmilla und Anastaiya.

BONN. Mit neuem Programm und altbekanntem Flair kommt Ende Juni der Circus Roncalli nach Bonn. Zirkusdirektor Bernhard Paul bringt in diesem Jahr nicht nur erneut jede Menge Clowns und Artisten mit. Der Altmeister, der immer wieder selbst als Clown in der Manege steht, leitet den Generationswechsel ein.

Erstmals treten alle seine Kinder mit einer eigenen Rollschuhnummer auf. Die Hommage an das Lebenswerk des Vaters hat selbst den Zirkuspapa überrascht.

Zeit sei viel zu kostbar um, auf das Geldverdienen reduziert zu werden, lässt Paul verlautbaren. Und so hat er sein neues Programm passend dazu "Time is Honey" getauft. Dass der Zahn der Zeit auch an ihm nagt, hält den Gründer des Traditionszirkus nicht davon ab, sein Programm fortwährend zu erneuern.

Neu dabei sind etwa die KGB Clowns. Die beiden Russen haben sich mit poetisch bis surreal anmutenden Auftritten international einen Namen gemacht. Engagiert hat Paul zudem den "Wetten, dass...?"-Kandidaten Michael Ortmeier, der auf Glasflaschen balanciert. Als der in der Fernsehshow sagte, er wolle am liebsten beim Zirkus arbeiten, griff Paul zum Hörer und und machte Ortmeier noch in der Sendung ein Jobangebot.

Überrascht wurde der Zirkusdirektor dann jedoch selbst von seinen eigenen Kindern. Die hatten zwei Jahre lang heimlich nachts in der Manege trainiert und zeigen nun erstmals eine eigene Rollschuhakrobatik. "Ich hatte mich schon darüber gewundert, welche Geräusche da um 1 Uhr morgens aus der Manege drangen", sagt Paul. Mit dem Namen "Les Paul" lassen Vivian, Adrian und Lili Paul nicht nur den Papa hochleben, sondern spielen auch auf dessen Liebe zu Gitarren an.

Der Name Roncalli, er steht seit 37 Jahren für traditionsbewusste Unterhaltung, die auf Wildtiere

verzichtet und stattdessen namhafte Künstler in den Mittelpunkt stellt. Ein 700 Meter langer Sonderzug bringt Wagen und Zelte, die frisch restauriert, lackiert und vergoldet wurden, in die Bundesstadt. Nach der Premiere am 21. Juni vor der Beethovenhalle bleibt der Zirkus bis zum 14. Juli in Bonn.

Die Uhr, sie mag stillstehen auf den Plakaten, mit denen der Zirkus für seine neue Show wirbt. Doch mit 700.000 Besuchern im Jahr gibt es für den Circus Roncalli kein Verweilen. Und auch Paul denkt erst mal nicht ans Aufhören: " Keith Richards ist noch älter als ich und immer noch auf der Bühne, so ist das halt im Rock'n' Roll", sagt der 66-Jährige.