Überfall in Bonn

Täter stoßen Opfer U-Bahn-Treppe hinunter

Impulse für den Bonner Einzelhandel erwartet die IHK durch die Bebauung der Bahnhofsvorplatzes.

Bei dem Überfall stürzte der 18-Jährige die Treppen hinunter.

Bonn. Am Bonner Hauptbahnhof attackierten drei Männer am frühen Samstagmorgen einen 18-Jährigen und stahlen mehrere hundert Euro Bargeld und ein Mobiltelefon. Der 18-Jährige stürzte die Treppe hinunter und wurde schwer verletzt.

Die Polizei hat einen 23-jährigen Mann festgenommen, der am frühen Samstagmorgen gegen 4.20 Uhr zusammen mit zwei Mittätern einen 18-Jährigen auf der Poststraße überfallen haben soll. Zuvor soll es einen verbalen Streit zwischen dem 23-Jährigen und dem 18-Jährigen gegeben haben. Wie die Polizei weiter mitteilte, soll der 23-Jährige den jungen Mann dann zusammen mit zwei bislang unbekannten Männern im Bereich der Treppen zum U-Bahn-Bereich des Bonner Hauptbahnhofs attackiert haben.

Der 18-Jährige stürzte dabei die Stufen hinunter und wurde schwer verletzt. Der 23-jährige Angreifer soll dem Opfer dann mehrere hundert Euro Bargeld sowie ein Mobiltelefon entwendet haben. Der Schwerverletzte musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden, die Angreifer konnten zunächst fliehen.

Durch Ermittlungen der Kriminalpolizei konnte der 23-jährige, mutmaßliche Angreifer identifiziert und von der Polizei am Samstag noch festgenommen werden. Der 23-Jährige trat bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung, ein Richter erließ Haftbefehl. Die Ermittlungen zu den beiden Mittätern dauern nach Angaben der Polizei noch an.  (ga)