Keine Hinweise auf Täter

Stadt will Kirschbäume in Bonn bis Ostern säubern

Städtische Mitarbeiter des Amtes für Stadtgrün reinigen die beschmierten Kirschbäume.

Städtische Mitarbeiter des Amtes für Stadtgrün reinigen die beschmierten Kirschbäume.

BONN. Die Stadt Bonn hat angekündigt, die mit Farbe beschmierten Kirschbäume in der Bonner Altstadt bis Ostern zu säubern. Nach Angaben der Polizei gibt es bislang noch keine Hinweise auf die Täter.

Die Farbe auf Dutzenden, am Freitag beschmierten Kirschbäumen in der Altstadt ist offenbar abwaschbar. „Es scheint sich um wasserlösliche Acrylfarbe zu handeln, so die Vermutung des Kollegen vom Amt für Stadtgrün“, teilte Stefanie Zießnitz aus dem Presseamt am Montag auf GA-Nachfrage mit. Die Verwaltung gehe davon aus, dass sämtliche betroffenen Bäume bis Ostern wieder von der weißen Farbe befreit seien, die Unbekannte auf die Rinde gestrichen oder gesprüht hatten.

Das zuständige Amt für Stadtgrün hatte zunächst gedacht, es stünden für ein solches Unterfangen in der Urlaubszeit auch mit Blick auf die vielen anstehenden Grünpflegearbeiten im gesamten Stadtgebiet nicht ausreichend Mitarbeiter vor den Feiertagen zur Verfügung. „Aber Kollegen aus einem anderen Gartenbezirk können aushelfen“, erklärte Zießnitz. Insgesamt handelt es sich um etwa 50 Bäume. Zunächst hatten Stadt und Polizei 43 Stück gezählt, aber laut Stadt seien weitere in der Vorgebirgsstraße ausgemacht worden, die ebenfalls mit weißen Balken verunstaltet worden seien.

(Dieses Video gehört zu einer Kooperation von GA und WDR.)

Die Stadt zeigte sich dankbar, dass einige Anwohner bereits nach dem Entdecken am Freitag die Farbe mit Wasser abgewaschen hatten, weist aber tatkräftige Helfer zugleich daraufhin, dass der Einsatz von Hochdruckreinigern, Drahtbürsten und Spül- oder Lösungsmittel nicht geeignet sei, denn er könne sowohl die Rinde als auch Mikroorganismen im Boden schädigen. Ein biologisches Mittel, das das Städtische Gebäudemanagement für das Entfernen von Graffiti nutzt, musste nicht angewendet werden. Über einen Einsatz dachte die Stadt nach, falls sich die Farbe als hartnäckiger erwiesen hätte.

Die Verwaltung geht davon aus, dass sämtliche Bäume in den nächsten beiden Tagen wieder von der Farbe befreit sind. Wie berichtet, hatten in der Nacht zu Freitag oder am Vormittag Unbekannte die weiße Farbe aufgetragen. Auf einigen waren die Worte „Baum“ und „fällt“ zu lesen.

Die Stadt erstattete daraufhin Anzeige wegen Sachbeschädigung bei der Polizei. Deren Sprecher Robert Scholten sagte am Montag, es gebe bislang keine Hinweise auf die Täter, die Ermittlungen liefen weiter. Da am Freitag nicht genügend Mitarbeiter zur Verfügung standen, kümmerte sich das Grünamt erst Anfang dieser Woche. Während des Flohmarkts und einiger Aktionen in der Altstadt am Wochenende blieb die Farbe also an den Bäumen.