Unbekannte gaben sich als Stadt Bonn aus Stadt stellt Strafanzeige wegen "Bürgerbriefs"

Diesen Brief fanden Tausende Bonner am Samstag in ihrem Briefkasten.

Bonn. Ein angeblicher Bürgerbrief der Stadt Bonn sorgte am Wochenende für Aufruhr. In diesem rief der Verfasser zum Widerstand gegen die Rodung des Hambacher Waldes auf. Die Stadt Bonn teilte jetzt mit, Strafanzeige gegen Unbekannt zu stellen.

Der angebliche Bürgerbrief der Stadt Bonn, der am vergangenen Wochenende in zahlreichen Briefkästen landete, wird ein juristisches Nachspiel haben. Die Stadt teilte in einer Pressemitteilung am Dienstagnachmittag mit, Strafanzeige gegen Unbekannt wegen des Verdachts der Amtsanmaßung zu stellen. Dem vorausgegangen war ein angeblicher Bürgerbrief zum Hambacher Forst. Bei der "Information zur anstehenden Räumung und Rodung des Hambacher Waldes" handelte es sich allerdings um keine Veröffentlichung seitens der Stadt.

In Tausenden Bonner Briefkästen war am Samstag ein als „Bürgerbrief“ tituliertes Schreiben gelandet, das offensichtlich von Protestlern gegen die Abholzung des Hambacher Forsts verfasst worden war. Die Gestaltung lehnte sich an die offiziellen Bürgerbriefe der Stadt Bonn an. In ihm wurde unter anderem suggeriert, die Stadt Bonn rufe zum Widerstand gegen die Räumung und Rodung auf. "Wir appellieren an Sie: Gestalten Sie aktiv und kreativ den Widerstand", heißt es in dem Schreiben, dass unterschrieben ist mit den Worten "Mit freundlichen Grüßen Bonn."

Inwiefern die Ermittlungen Aussicht auf Erfolg haben, konnte Vize-Stadtsprecher Marc Hoffmann nicht bewerten. „Wir wollen aber verhindern, dass Veröffentlichungen der Stadt nachgeahmt werden", sagte er am Dienstag.

Wie viele Briefe verteilt wurden, ist bislang nicht bekannt – ebenso wie die Identität derjenigen, die sie eingeschmissen haben. „Vereinzelt haben sich Bürger und Mitarbeiter der Stadt bei uns gemeldet“, sagte Hoffmann. Sie stammten unter anderem aus den Stadtbezirken Bonn und Beuel.

Stadtsprecherin Monika Hörig hatte bereits am Wochenende dementiert, dass es sich um eine Veröffentlichung der Stadt handele. Parallel zur Richtigstellung der Stadt Bonn hatten am Sonntagmorgen Aktivisten einen Baukran am Hauptbahnhof besetzt.

Zur Startseite