Auf dem Rhein

Rauchwolke aus Frachtschiff löst Großeinsatz aus

In Bonn und Rhein-Sieg besteht ein Überangebot an großen Wohnungen und Einfamilienhäusern. Kleine, altengerechte Wohneinheiten gibt es dagegen nicht genug.

Der Rhein von oben.

Bonn. Eine starke Rauchentwicklung aus einem Frachtschiff auf dem Rhein sorgte am Dienstag für einen Großalarm für die Einsatzkräfte aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis. Doch schnell war klar, dass die Rettungskräfte nicht tätig werden mussten.

Eine starke Rauchentwicklung aus einem Frachtschiff auf dem Rhein sorgte am Dienstagabend für einen Großalarm für die Einsatzkräfte aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis. Laut Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn erreichten um kurz nach 18 Uhr mehrere Notrufe die Feuer- und Rettungsleitstelle Bonn. Sie hätten über ein stark rauchendes Frachtschiff auf dem Rhein auf Höhe des südlichen Stadtgebiets berichtet.

Mit einem Großaufgebot an Lösch- und Rettungskräften seien die Einsatzkräfte zur gemeldeten Einsatzstelle geeilt. Nach der Kontaktaufnahme zum vermeintlich brennenden Schiff klärten die Einsatzleitung die Situation und gaben schnell Entwarnung: Der Frachter hätte Motorprobleme, die die unübersehbare Rauchwolke zur Folge hatten. Ein Eingreifen der Einsatzkräfte sei damit nicht mehr erforderlich gewesen. Das Frachtschiff konnte nach eigenen Angaben seine Fahrt ohne größeren Schaden fortsetzen.