Dauerbaustelle in Bonn

Römerstraße wird am Wochenende gesperrt

Die Bauarbeiten an der Römerstraße verzögern sich erneut.

Die Römerstraße wird am Wochenende gesperrt.

Bonn. Die Römerstraße wird im Abschnitt zwischen Augustusring und Wachsbleiche an diesem Wochenende noch einmal für den Verkehr gesperrt. Die Fahrbahn erhält nun die Asphaltdecke und Fahrbahnmarkierungen.

An diesem Samstag wird dem städtischem Presseamt zufolge zunächst ab 5 Uhr der Abschnitt zwischen Wachsbleiche und Nordstraße voll gesperrt. Dort wird dann Haftgrund auf die Binderschicht aufgespritzt, im Anschluss fahren zwei Baufahrzeuge parallel in Richtung Norden und bauen die lärmmindernde Asphaltdecke ein.

Kurz vor Erreichen der Nordstraße endet der erste Bauabschnitt, so dass dieser erste Teilabschnitt bereits wieder freigegeben werden kann.

Der zweite Bauabschnitt von der Nordstraße bis zum Augustusring wird ebenfalls voll gesperrt und wie im ersten Abschnitt bearbeitet. Der Deckeneinbau endet kurz vor der Kreuzung Augustusring, in der die Decke aus üblichem Asphaltbeton eingebaut wird. Diese Arbeiten sollen laut Presseamt bis Samstagabend erledigt sein.

Vorgesehen ist außerdem, im gesperrten Bereich bereits ab Samstagnachmittag Vormarkierungsarbeiten auszuführen. Die eigentliche Markierung erfolgt dann aber am Sonntag. Es sind drei Teams zeitgleich im Einsatz, so dass mindestens die gesamte Römerstraße bis Sonntagabend/ Sonntagnacht fertig markiert sein werde. 

Damit ist die Römerstraße nach sieben Jahren Bauzeit weitestgehend fertigstellt,  so das Presseamt. „Es kann sein, dass das Tiefbauamt in den Nebenstraßen nicht fertig wird“, hieß es außerdem. Diese Restarbeiten könnten aber bei fließendem Verkehr erledigt werden.