Zeuge meldete Vorfall im Annagraben

Polizei verhindert Drogendeal in Bonner Altstadt

Beutel mit Marihuana werden gezeigt.

Ein Beutel mit Marihuana. (Symbolbild)

Bonn. Ein aufmerksamer Zeuge meldete am Samstagmittag zwei verdächtige Personen im Bonner Annagraben der Polizei. Kurze Zeit später wurden die beiden 20-Jährigen festgenommen. Mehrere Gegenstände wurde sichergestellt.

Gegen 13.10 Uhr sind einem Zeugen am Samstagmittag im Annagraben in Bonn zwei verdächtige Personen aufgefallen. Augenscheinlich handelten die beiden 20-Jährigen mit Drogen. Die hinzugerufenen Beamten der Bonner City-Wache konnten beide Männer noch vor Ort stellen und mit auf das Polizeipräsidium nehmen.

Bei der Kontrolle vor Ort räumten die Männer den Konsum von Marihuana ein, gaben aber auch an, kein weiteres Rauschgift bei sich zu haben. Die Beamten durchsuchten daraufhin die Männer und fanden bei einem rund 150 Gramm Marihuana, 550 Euro mutmaßliches Dealgeld und eine Feinwaage. Der andere Mann hatte ein Messer mit feststehender Klinge bei sich.

Beide Tatverdächtige wurden nach ersten Ermittlungen wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Sie erwartet nun ein Ermittlungsverfahren.