Bonn-Center

Pantheon zieht im Juni aus

Bonn. Am 24. Juni gehen im Pantheon mit „Früchte des Zorns“ die Lichter aus. Doch der Stern auf dem Bonn-Center dreht sich noch bis zum Schluss.

"Früchte des Zorns“ heißt das Programm, mit dem Rainer Pause und Norbert Alich am 24. Juni das Kapitel Bonn-Center schließen werden. Ein Schelm, der Böses dabei denkt… An jenem Freitagabend wird das Pantheon jedenfalls seine letzte Vorstellung haben und im Herbst in die Halle Beuel umziehen.

Heute will das Theater seinen Bauantrag für die Umbaupläne einreichen, teilte die künstlerische Leiterin Martina Steimer dem GA mit. Das Pantheon-Casino schließt Ende Mai. „Dort können wir schon mit dem Ausräumen beginnen. Wir wollten das ein wenig zeitlich entzerren.“

Wie lange sich der Mercedes-Stern auf dem Dach des markanten Gebäudes am Bundeskanzlerplatz drehen wird, ist nach wie vor offen, sagte auf Anfrage ein Sprecher der Art-Invest Real Estate, die den Gebäudekomplex abreißen und neu bebauen wollen.

Am 30. Juni schließt das Fitnesscenter McFit, dann sind nur noch zwei Arztpraxen in dem riesigen Gebäude. „Wir suchen noch nach adäquaten Räumlichkeiten für die zwei Arztpraxen.

Davon hängt auch der Termin für die Abrissarbeiten ab“, so der Unternehmenssprecher. Geplant sei aber, auf jeden Fall „im vierten Quartal dieses Jahres“ mit dem Abbau zu beginnen.

So lange werde sich der Stern auf dem Dach auch weiter drehen: Der Mietvertrag, den Mercedes für das gesamte Dach vereinbart hat, bleibe so lange gültig, wie auch das Gebäude steht. Was dann mit dem Stern geschieht, der sich im Besitz des Autokonzern befindet, ist ebenfalls noch offen, hieß es.