Saisonkarte wird teurer

Neue Preise für Schwimmbäder in Bonn beschlossen

Symbolbild: Zwei Kinder im Schwimmbad

Symbolfoto.

BONN. Der Rat der Stadt Bonn hat am Donnerstagabend den Entgelttarif für die Bonner Schwimmbäder ab 1. März beschlossen. Die Saisonkarte wird etwas teurer, außerdem werden neue Gruppentarife angeboten.

Der Rat hat am Donnerstagabend den Entgelttarif für die Schwimmbäder ab 1. März beschlossen. Neu im Angebot sind zwei Familien- beziehungsweise Kleingruppenkarten: zum Preis von 7,50 Euro für einen Erwachsenen plus zwei Kinder zwischen sieben und 18 Jahren und für zwei Erwachsene plus zwei gleichaltrige Kinder für 11,50 Euro. Kinder unter sieben Jahren haben weiter freien Eintritt. Der Bäderbetrieb bietet eine Saisonkarte für alle Freibäder an. Sie kostet 120 Euro für Erwachsene, ermäßigt 60 Euro. Zuletzt lagen die Preise bei 100, ermäßigt 50 Euro.

Mitglieder der Fördervereine der Freibäder können Saisonkarten kaufen, die jeweils nur für das vom Verein geförderte Bad gelten. Die Freibadsaison startet am 30. Mai. Bei schönem Wetter soll ein Freibad Mitte Mai geöffnet werden. Die Bäder öffnen an Wochenenden nicht mehr um 11, sondern um 10 Uhr und schließen um 19 Uhr (wochentags 6.30 bis 20 Uhr).