Raub in der Nordstadt

Männer bedrohen 28-Jährigen in Bonn mit Messer

Symbolfoto.

Symbolfoto.

BONN. Zwei Männer sollen am frühen Samstagmorgen einen 28-Jährigen in der Bonner Nordstadt beraubt haben. Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise.

Die Bonner Polizei sucht nach Zeugen eines Vorfalls, der sich am frühen Samstagmorgen in der Bonner Nordstadt abgespielt haben soll. Wie die Polizei mitteilt, sollen zwei Männer dort gegen 5.30 Uhr einen 28-Jährigen beraubt haben. Der Geschädigte ging zur Tatzeit über die Weiherstraße in Richtung Bornheimer Straße, als er in Höhe der Stadthausgarage von den Männern angesprochen wurde.

Die Unbekannten bedrohten den 28-Jährigen mit einem Messer und forderten ihn auf, seine Geldbörse herauszugeben. Der Mann kam dem nach, anschließend verschwanden die Täter in dem Parkhaus. Zeugen beschrieben die beiden Männer wie folgt:

Einer der Männer soll zwischen 18 und 26 Jahren alt und etwa 1,90 Meter groß sein. Er hat dunkle Haut, kurze, schwarz gelockte Haare und einen konturierten Dreitagebart und Schnäuzer. Der Mann, der gebrochen Deutsch sprach, trug zur Tatzeit eine dunkle Jacke, eine dunkle Jogginghose und eine Eastpak-Schultertasche.

Sein Mittäter soll ebenfalls zwischen 18 und 26 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß sein. Auch er hat dunkle Haut, kurze, schwarz gelockte Haare und einen konturierten Dreitagebart ohne Schnäuzer. Er trug eine grüne Jacke und eine dunkle Jogginghose. Der Mann sprach ebenfalls gebrochenes Deutsch.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb erfolglos. Die Ermittler suchen nach weiteren Zeugen und nehmen Hinweise unter 0228/150 entgegen.