Ortsausschuss Lessenich gibt nach

Laurentiusschule soll altes Feuerwehrhaus nutzen

Der Ortsausschuss Lessenich/Meßdorf hat die Hoffnung auf eine Nutzung der alten Feuerwehrgerätehalle aufgegeben. Auch der Container links soll weg.

Der Ortsausschuss Lessenich/Meßdorf hat die Hoffnung auf eine Nutzung der alten Feuerwehrgerätehalle aufgegeben. Auch der Container links soll weg.

Lessenich. Das Gebäude, das der Ortsausschuss gerne für die Vereine als Lagerstätte gehabt hätte, soll von der Laurentiusschule genutzt werden. Die Schule hat der Stadt bereits Anforderungsprofile vorgelegt.

Jahrelang hat Bruno Euskirchen auf Gewissheit gewartet, wie das ehemalige Feuerwehrgebäude in Lessenich genutzt werden soll. Jetzt hat der Vorsitzende des Ortsausschusses (OA) Lessenich/Meßdorf sie bekommen, aber sie fällt nicht zu seinen Gunsten aus. Die Stadt will das Gebäude nutzen, um die angrenzende Laurentiusschule zu erweitern. „Man hat uns nahegelegt, das Objekt einfach aufzugeben“, sagt er. „Da habe ich sofort gekündigt.“ Damit sei diese Option, Räume für das Vereinsleben zu nutzen, vom Tisch. Eine andere hat Euskirchen allerdings nicht.

Die Freiwillige Feuerwehr wurde vor vier Jahren mangels Mitgliedern aufgelöst. Andere Interessenten an der Immobilie, etwa ein Autowerkstattbetreiber, sprangen wieder ab. Auch die Grundschule war daran interessiert: Die Überlegungen gingen dahin, dass die Wohnung im Obergeschoss zum Schulleiterbüro ausgebaut und in das Erdgeschoss mit Wagenhalle und Versammlungsraum eine Mensa eingebaut werden könnte. Dann zogen aber erst mal Flüchtlinge oben ein, und sie wohnen auch heute noch dort. Dem Bonner Presseamt zufolge können sie so lange bleiben, wie die Wohnung nicht für schulische Zwecke benötigt wird.

Gerätehalle an die Schulbaurichtlinie anpassen

Jetzt ist das Interesse daran wieder konkret geworden. Laut Presseamt hat die Schule ein Anforderungsprofil vorgelegt, ein erster Ortstermin hat stattgefunden, derzeit werden die Architektenleistungen vergeben. Allerdings müssen erst eine Nutzungsänderung vorgenommen und die ehemalige Gerätehalle an die Schulbaurichtlinie angepasst werden. Wann der Umbau beginnt, steht deshalb noch nicht fest.

Der Ortsausschuss hatte nach dem Auszug der Feuerwehr die Wagenhalle ein wenig hergerichtet, die Decke mit Tüchern abgehängt, ein wenig Dekoration an die Wände gebracht, und anfangs wurden dort auch kleinere Veranstaltungen ausgerichtet. Es handelte sich um Vereinsversammlungen, Koronarsport, Bewegungseinheiten der Herren der KG Lessenicher Sterne – so lange, bis die Stadt Bonn das aus Sicherheits- und Brandschutzgründen unterbinden musste.

Danach lagerte der OA darin nur noch Material: vom Kühlschrank bis zu rund 50 Stapelstühlen. Er zahlte laut Euskirchen dennoch eine Nutzungsgebühr von 271 Euro sowie Heizkosten – ohne die Halle aktiv nutzen zu können: „Wenn die Laurentiusschule das Gebäude braucht, soll sie es haben“, sagt Euskirchen nun. Er wünsche sich aber, dass die Stadt den Vereinen helfe, etwa bei der Unterbringung der gelagerten Sachen. Die seien derzeit in verschiedenen Garagen bei hilfsbereiten Bürgern untergebracht. Das sei aber keine Dauerlösung. Er habe lieber einen festen Ort, den der Ortsausschuss als Lagerstätte nutzen könne.