Rotary Club Bonn

Kunstpreis für Hannah Schneider

BONN. Den mit 5000 Euro dotierten Kunstpreis der Rotary Clubs Bonn und Strasburg bekommt in diesem Jahr die Künstlerin Hannah Schneider. Bewerben konnten sich junge Künstler unter 40 Jahren.

Die Rotarier hatten 64 Bewerbungen aus Europa, Japan und China erhalten. Der Preis wird am 22. November im kunsthistorischen Institut der Universität Bonn verliehen, wo dann auch eine Ausstellung mit Arbeiten der Künstlerin zu sehen ist.

Hannah Schneider, Jahrgang 1984, studierte an der Alanus Hochschule in Alfter Bildhauerei, bevor sie Meisterschülerin an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden wurde. Sie arbeitet zurzeit im Atelierhaus des Bonner Kunstvereins. Thema des Kunstwettbewerbs war "Freundschaft".

Hannah Schneider will diesen Begriff umsetzen, indem sie Installationen in drei Städten am Rhein schafft, deren verbindendes Element das Wasser ist. Schneider versucht außerdem, mit ihren Arbeiten an alte Mythologien anzuknüpfen. Sie spricht daher von einer Freundschaft durch die Epochen der Zeitgeschichte, kulturübergreifend und zeitgemäß.