Keine verschlossenen Türen mehr

Seit Dienstag ist die Endenicher Stadtteilbücherei wieder geöffnet. Silke Richter-Mang und Jungleserin Paula freut's.,

Seit Dienstag ist die Endenicher Stadtteilbücherei wieder geöffnet. Silke Richter-Mang und Jungleserin Paula freut's.,

Endenich. Als erste ehrenamtlich geführte Stadtteilbibliothek in Bonn hat die Bücherei in Endenich wieder ihren Betrieb aufgenommen.

Bücher ein- oder ausbuchen, den kompletten Bestand stets auf dem PC verfügbar haben: Das Team um Gabriele Hähner hat alles unter Kontrolle. Eigentlich waren sie als Lehrer, Krankenschwester oder Angestellter aktiv, doch jetzt haben 35 Mitglieder des Fördervereins Stadtbücherei Endenich einen zweiten Beruf.

Sie opfern Zeit und Energie, damit die Bibliothek Am Burggraben 18 aus Spargründen nicht geschlossen werden muss. „Wir freuen uns auf die neue Aufgabe und gemeinsam mit Unterstützung der Stadtbibliothek Bonn sehen wir hoffnungsvoll in die Zukunft. An dieser Stelle gebührt unser Dank all denjenigen, die sich im vergangenen Jahr für den Erhalt der Endenicher Stadtteilbibliothek, eingesetzt haben,“ so Hähner.

Nach der Vertragsunterzeichnung zwischen der Stadt Bonn und dem Förderverein im Dezember und einer dreiwöchigen Schließung öffnet die Bibliothek jetzt wieder dienstags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr.