Polizei bittet um Hinweise

Jugendliche rauben 45-Jährige in Tannenbusch aus

Bonn. Am frühen Montagmorgen hat sich an der Straße "Auf der Düne" in Bonn-Tannenbusch ein Straßenraub ereignet. Die Polizei sucht drei bis vier Jugendliche, die die Frau attackiert haben sollen.

Wie die Polizei mitteilte, ist eine 48-jährige, gehbeeinträchtigte Frau gegen 08.40 Uhr zu Fuß aus Richtung der Waldorfschule, über die Marienburger Straße kommend im Bereich der Straße "An der Düne" unterwegs gewesen, als sie von mehreren ihr unbekannten Jugendlichen attackiert wurde.

Die Fußgängerin wurde laut Polizei von den Unbekannten zunächst geschubst. Einer der Täter habe ihr eine Gehhilfe „entrissen“. Die 48-Jährige sei daraufhin zu Fall gekommen und habe sich verletzt. Sie musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Täter sollen dann die Handtasche der Frau geraubt haben, in der sich neben einem Tablet-PC, einer EC-Karte und persönlichen Dokumenten auch Bargeld befand. Anschließend liefen vom Tatort davon. Die 48-Jährige alarmierte selbst die Polizei. Wie die Bonner Polizei mitteilte, wurde die entleerte Handtasche unweit des Tatortes gefunden.

Der Tatort zu dem geschilderten Raubgeschehen befinde sich nach Zeugenangaben auf einem Weg im Naturschutzgebiet 
"Auf der Düne". Laut Polizei kamen die Täter dort auch aus einem Waldstück heraus.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

  • drei bis vier Jugendliche
  • jeweils 16-18 Jahre alt
  • einer trug unter Anderem eine rote Kappe

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen, zur Identität oder zum Aufenthalt der Täter machen können, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.