Castell und Buschdorf

In Bonn entstehen 350 neue Wohnungen

An die Wohnanlage Didinkirica sollen drei neue Häuser gebaut werden, hier an den grünen Dächern zu erkennen. Der vordere Querriegel liegt an der Graurheindorfer Straße.

An die Wohnanlage Didinkirica sollen drei neue Häuser gebaut werden, hier an den grünen Dächern zu erkennen. Der vordere Querriegel liegt an der Graurheindorfer Straße.

Bonn-Castell. Der Rat der Stadt Bonn hat den Weg für neue Bauprojekte freigemacht. Wo die 350 neuen Wohnungen in der Bundesstadt entstehen sollen.

Die Didinkirica-Wohnanlage in Bonn-Castell wird erweitert. Zwischen den Straßen Am Römerkastell, Graurheindorfer Straße, Rosental und Drususstraße können 50 neue Wohnungen, vorwiegend Zwei-Zimmer-Wohnungen, entstehen. Der Stadtrat hat den Weg freigemacht für die Pläne der Wohnbau GmbH. Der Bauherr hat vor, den bestehenden Gebäuderiegel zur Graurheindorfer Straße hin zu beiden Seiten um einen Neubau zu erweitern. Ein dritter Neubau entstünde inmitten dieses Gebäuderiegels. Außerdem wird das Baugebiet „Im Rosenfeld“ im Ortsteil Buschdorf für rund 300 Wohnungen europaweit ausgeschrieben.

Ein Antrag der Linksfraktion im Rat, das zum größten Teil städtische Baugebiet mit einer eigenen GmbH selbst zu entwickeln, fand zwar breite Zustimmung innerhalb der Oppositionsparteien, aber letztlich keine Mehrheit. Auch die Grünen fanden die Idee einer eigenen Entwicklungsgesellschaft reizvoll. Wie Fraktionssprecher Hartwig Lohmeyer sagte, käme sie allerdings zu spät. Bonn brauche angesichts prognostizierter Zuzüge dringend neue Wohnungen.