Zeugen gesucht

Hilfloser Mann am Bonner Busbahnhof attackiert

Busbahnhof Bonn

Symbolfoto

Bonn. Drei Unbekannte sollen Mittwochnacht am ZOB einen auf dem Boden liegenden Mann verprügelt haben. Auch drei zu Hilfe eilende Zeugen wurden bedroht und angegriffen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Drei Unbekannte sollen in der Nacht zu Mittwoch in der Maximilianstraße einen 41-jährigen Mann verprügelt haben. Das berichtet die Bonner Polizei in Berufung auf Zeugenaussagen. Gegen 1.20 Uhr beobachtete demnach ein Zeuge, wie die drei Männer auf einen anderen Mann eintraten, der am ZOB auf dem Boden lag. Außerdem soll einer der Unbekannten den 41-Jährigen mit einer Glasflasche geschlagen haben. Unklar ist, warum der Mann am Boden lag und ob die Unbekannten dafür verantwortlich waren.

Als zwei weitere Zeugen dem Opfer helfen wollten, griffen die Täter auch sie mit Fäusten an. Schließlich trat der erste Zeuge zur Gruppe und wurde mit einem Messer bedroht. Kurz darauf flüchteten die drei mutmaßlichen Täter in Richtung Thomas-Mann-Straße. Der 41-Jährige musste ins Krankenhaus gebracht werden. Obwohl die Polizei die Fahndung umgehend einleitete, konnten die Täter nicht gefasst werden.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Täter 1:

  • 20 bis 25 Jahre alt
  • circa 1,80 Meter groß
  • dunkle Hautfarbe
  • kurze braune Haare

Täter 2:

  • 20 bis 25 Jahre alt
  • circa 1,70 Meter groß
  • starker Bartwuchs
  • bekleidet mit weißem Pullover und Jeans

Täter 3

  • 20 bis 25 Jahre alt
  • circa 1,70 Meter groß
  • bekleidet mit einer Lederjacke

Die Bonner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter 0228/150 zu melden.