Bonner engagieren sich

Hilfe für arme Senioren in der Region

Bonner Rotarier besuchen den GA und informieren sich über das Weihnachtslicht.

Bonner Rotarier besuchen den GA und informieren sich über das Weihnachtslicht.

01.01.2016 Es waren sehr interessierte und aufmerksame Gäste: Mehr als als 40 Mitglieder des Bonner Rotary-Clubs Museumsmeile sowie ihrer Clubfreunde aus Troisdorf kamen auf Einladung von Thomas Regge, Geschäftsführer des Verlags General-Anzeiger, in das Verlagshaus nach Dransdorf. Zunächst informierte der stellvertretende Chefredakteur Andreas Mühl über die Arbeit der Redaktion, ehe der Vorsitzende des Vereins Weihnachtslicht, Bernd Leyendecker, den Rotariern ausführlich das GA-Hilfswerk vorstellte.

Herzlich bedankte er sich für die 2500-Euro-Spende, die er von der Präsidentin des Bonner Clubs, Dr. Mechthild Upgang, fürs Weihnachtslicht erhielt. Der Haarschnitt des Weihnachtslicht-Ehrenvorsitzenden Hans-Dieter Weber war seit drei Wochen überfällig. Aber als er erfuhr, dass sein langjähriger Coiffeur (und Boule-Freund) Uwe Gawol anlässlich 40 Jahren Salon Gawol am Stiftsplatz eine gesamte Samstags-Tageseinnahme dem Weihnachtslicht spenden wollte, wurde der Termin selbstredend verschoben.

Den gebürtigen Hamburger Gawol hatte es 1975 als jungen Friseurmeister auf der Suche nach einem ersten eigenen Salon samt Familie nach Bonn verschlagen: "Bonn hat uns einfach gut gefallen, und wir haben die Entscheidung nie bereut." Seine charmante Damen-Crew dankte es ihm mit einer überdimensionalen Torte, die Kundschaft mit einem komplett ausgebuchten Samstag. Weber, der Wert auf die Feststellung legt, dass das Copyright für die Jubiläums-Charity-Aktion zugunsten des Weihnachtslichts ausschließlich bei Gawol liegt, freut sich mit seinem gemeinnützigen Verein über eine Zuwendung von insgesamt 1851,40 Euro an Tageseinnahmen, einschließlich des Inhalts einer Spenden-Dose.

Ganz treue Spender der Aktion Weihnachtslicht sind die Mitglieder des Schachclubs Bonn/Beuel: Seit vielen Jahren stellt der Verein sein Weihnachtsblitzturnier in den Dienst der guten Sache. Der Verein stiftet ein Büffet und bittet die Mitglieder und Gäste dabei um Spenden. 920 Euro kamen so für die bedürftigen Senioren in Bonn und der Region zusammen. "Das ist ein Rekord", meldeten der Vorsitzende Matthias Koch und Werner Ehlers, der die Speisen zubereitet hatte. Schach wurde natürlich auch gespielt: Das Turnier gewann Benedikt Muschick vom SK Münster 32 vor Reiner Queck vom SC Turm Windeck und weiteren 20 Spielern.

Sie sind Liebhaber der Mercedes-Benz-Klassiker aus den 50er, 60er und 70er Jahren, pflegen ihre Fahrzeuge mit Stern, legen Wert auf Originalität und haben Spaß an gemeinsamen Ausfahrten. Die Mitglieder des Oldtimerstammtisches "Mercedes-Benz-Interessengemeinschaft Bonn" gehören seit Jahren zu den Unterstützern des Weihnachtslichts. Sie treffen sich jeden ersten Dienstag im Monat im Hotel Görres in Wachtberg-Vilip. "Bei aller Aufmerksamkeit für die Technik, soll der Mensch aber auch bei uns nicht in den Hintergrund treten. Deshalb spenden wir für das Weihnachtslicht, um Menschen, denen es weniger gut geht als uns, zu helfen", sagt Thomas Moss vom Stammtisch. 355 Euro spendeten die Oldtimer-Freunde an das GA- Hilfswerk. veh (veh und ly und ga)