Teures Mountainbike in Bonn gestohlen

Goldene Klingel führt zu verschwundenem Rad

Abgestellte Fahrräder am Kaiserplatz

Abgestellte Fahrräder am Kaiserplatz

Bonn. Wird in Bonn ein Fahrrad geklaut, stehen die Chancen auf ein Wiedersehen schlecht. Es sei denn, man hat etwas Glück und ein Bike mit Alleinstellungsmerkmal.

Eine auffällige goldene Fahrradklingel hat die Bonner Polizei zu einem mutmaßlichen Fahrraddieb geführt. Als ein 25-jähriger Radfahrer am Mittwoch nach einem Einkauf feststellte, dass sein hochwertiges Mountainbike, das er gegen 11.30 Uhr vor einem Supermarkt in Bonn abgeschlossen abgestellt hatte, offenbar gestohlen worden war, rief er unverzüglich den Notruf um die Bonner Polizei über eine Besonderheit an seinem weißen Rad zu unterrichten – eine auffällige, goldfarbene Fahrradklingel.

Und tatsächlich beobachtete eine Streifenwagenbesatzung nur kurze Zeit später einen 33-Jährigen auf einem weißen Mountainbike, der beim Anblick der Polizisten zuerst einmal hinter eine Reihe geparkter Autos auf den Gehweg fuhr. Schnell erkannten die Beamten das entscheidende Beschreibungsmerkmal wieder – die goldene Fahrradklingel. Erst nach mehrfacher Aufforderung hielt der Radfahrer schließlich an.

Bei der Kontrolle soll der 33-Jährige dann noch ein Tütchen mit einer „noch ungeklärten Substanz“ in einen Vorgarten geworfen haben. Sollte sich der Verdacht bestätigen, dass der Mann mit der Substanz gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen hat, wäre dies laut Polizei nicht sein erster Verstoß auf diesem Gebiet. Im Rucksack fanden die Beamten außerdem einen Seitenschneider.

Während der weiteren Überprüfung soll sich der Tatverdächtige zudem „ausgesprochen unkooperativ“ gezeigt und den Beamten unter anderem vor die Füße gespuckt haben. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittler prüfen nun, ob er auch für weitere Fahrraddiebstähle oder andere gleichgelagerte Delikte in Frage kommen könnte.

Der 25-jährige Geschädigte konnte sein Mountainbike noch am selben Tag wieder in Empfang nehmen. Fast jede dritte Straftat der Straßenkriminalität in Bonn ist ein Fahrraddiebstahl. Die Aufklärungsquote ist mit 4,3 Prozent jedoch nur sehr gering.