Aktuelle Verkehrsbehinderungen

Glatte Straßen sorgen für Unfälle in Bonn und der Region

Bonn/Region. In den frühen Morgenstunden hat es geschneit. Im Berufsverkehr gab es mehrere Unfälle und längere Staus. Die Busse in Bonn konnten zwischenzeitlich nicht die Höhenlagen erreichen.

Nach den meist sonnigen Tagen über Karneval kehrt nun der Niederschlag wieder zurück ins Rheinland. Am Morgen hat es in Bonn und der Region geschneit. Eine dünne Schneedecke liegt auf den Straßen. Behinderungen durch Glätte im Berufsverkehr sind sehr wahrscheinlich. So gibt es jetzt schon längere Staus sowie stockenden Verkehr auf der A565, A555 und der A59. Dazu wurden einige Unfälle vermeldet.

Laut Bonner Polizei haben sich im Zeitraum von 5 Uhr bis 10 Uhr etwa 30 Verkehrsunfälle ereignet. 21 davon im Bonner Stadtgebiet, fünf in Königswinter und Bad Honnef und vier in den Ortsteilen von Bornheim.

Dabei kam es auch zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Fahrer eines PKW auf der Bergstraße in Königswinter ins Schleudern und geriet so in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Ein 37-jähriger Mann und eine 46-jährige Frau wurden bei dem Unfall verletzt.

Die Verkehrslage in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis

Lesen Sie Tipps des ADAC, wie Sie bei Glätte sicher ans Ziel kommen.

Auf der Aggerstraße in Siegburg rutschte eine LKW von der schneeglatten Fahrbahn gegen eine Hauswand. Beide Fahrer blieben unverletzt. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei keine Angaben machen.

Ein LKW in Siegburg rutschte gegen eine Hauswand.

Ein LKW in Siegburg rutschte gegen eine Hauswand.

 

Auch der öffentliche Personennahverkehr war vom Schneefall betroffen. Ein quergestellter Bus am Fontainengraben (Hardthöhe) blockierte die Straße. Seit 8.45 Uhr ist das Fahrzeug wieder flott. Mittlerweile können die Busse der SWB alle Höhenlagen wieder erreichen. "Die Sicherheit unserer Fahrgäste, der anderen Verkehrsteilnehmer und unserer Fahrerinnen und Fahrer hat Vorrang", erklären die Stadtwerke. Solange die sichere Weiterfahrt nicht möglich war, blieben die Fahrer an Haltestellen stehen, um auf die Streudienste zu warten. 

Ein Bus der Stadtwerke Bonn blockierte den Fontainengraben.

Ein Bus der Stadtwerke Bonn blockierte den Fontainengraben.

 

Auf der A61 ist ein Lkw in Höhe der Raststätte Peppenhoven in Fahrtrichtung Koblenz in die Böschung gekippt. Die Aufräumarbeiten laufen.

Mehrere witterungsbedingte Unfälle ereigneten sich auch im Umkreis von Bad Neuenahr-Ahrweiler. Dabei wurde niemand verletzt und der Schaden liegt insgesamt bei ca. 12.000 Euro. 

In ganz Nordrhein-Westfalen sorgt das Wetter für erschwerte Bedingungen. Auf zahlreichen Autobahnen staut sich der Verkehr. Die Polizei vermeldet bereits einige Unfälle. Der Flughafen Köln/Bonn hat ebenfalls Verspätungen angekündigt. 

Im weiteren Tagesverlauf gehen die Niederschläge jedoch in Regen über und die Temperaturen erreichen Plusgrade. Und auch in den kommenden Tagen wird das Wetter nicht wirklich angenehm. Zwar steigen am Freitag die Temperaturen bis auf 9 Grad. Zum Wochenende hin wird es jedoch wieder kalt und nass. Samstag liegen die Temperaturen zwischen -2 und 6 Grad, Schneeregen ist angesagt. Sonntag wird es zwischen -3 und 7 Grad und es gibt vereinzelt Schauer.

Die neue Woche beginnt ebenfalls grau und nass. Die Höchstwerte liegen meist bei bis zu 7 Grad.