"Dein Foto, dein Wort für Tannenbusch"

Gewinner des Stadtteilwettbewerbs stehen fest

Das Siegerbild: Die Gymnasiastin Helin Celik fotografierte den Grünzug Bonn-Nord aus einer besonderen Perspektive.

TANNENBUSCH. Zwischen Bücherregalen, Tischen und Stühlen füllte es sich langsam in der Stadtteilbibliothek Tannenbusch. Das Buffet war aufgebaut und wartete ebenso auf die Eröffnung wie die ausgestellten Foto- und Wortbeiträge zum Stadtbezirk.

Etwa 40 Gäste kamen am Donnerstag in die Bibliothek, um die Gewinner des Fotowettbewerbs zu feiern, den die Stadt Bonn Ende 2012 ausgeschrieben hatte. Initiiert vom Quartiersbüro Tannenbusch hatten seitdem zwölf Teilnehmer unter dem Motto "Dein Foto, dein Wort für Tannenbusch" 28 Bilder und 16 Wortvorschläge eingereicht, die den Stadtteil für sie bestmöglich repräsentieren.

Mitmachen konnten ausschließlich Bewohner aus Tannenbusch. "Die Bilder und Worte geben wieder, wie sich die Menschen hier fühlen und was sie sich für ihren Stadtteil wünschen", sagte Tülin Kabis-Staubach, Leiterin des Quartiersbüro. Mit ihrer Kollegin vom Stadtplanungsamt, Kerstin Hemminger, führte sie durch die Veranstaltung.

Die Preisverleihung übernahm Vize-Bezirksbürgermeister Arno Hospes. Er zeigte sich begeistert: "Wüsste ich nicht, dass es sich um ein Foto aus dem Wettbewerb handelt, hätte ich es von den professionellen Bildern der Stadt Bonn nicht unterscheiden können."

Die Auswahl der Erstplatzierten traf eine Bewohnerjury. Zum Siegerfoto kürte sie das Bild von Helin Celik. Die Schülerin der Freiherr-vom-Stein-Realschule nimmt regelmäßig an der Medien AG unter Leitung von Jens Obelgönner teil. Der Lehrer hatte die Gruppe aufgemuntert, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Der Gewinner-Wortvorschlag "Miteinander" stammt aus der Feder von Hilde Kehrens.

"Ich musste gar nicht lange überlegen. Das Miteinander ist es, was diesen Stadtteil ausmacht", sagte die 50-jährige, die bereits seit 1986 überzeugte Bewohnerin ist, und fügte hinzu: "Ich bin für mehr Tannenbusch." Die Sieger gewannen eine Stadtrundfahrt mit dem Kabrio-Bus, die Zweitplatzierten konnten sich über Jahresmitgliedschaften in der Stadtteilbibliothek freuen.

Bis zum 31. Mai sind die Fotos in der Stadtbibliothek ausgestellt. Danach werden sie dauerhaft im Quartiersbüro zu sehen sein.