Rochusstraße

Freiheit für die Kellner in Duisdorf

Sabine Weber bedient in der Gaststätte Alexander.

Sabine Weber bedient in der Gaststätte Alexander.

Duisdorf. Es ist keineswegs ein Scherz, dass auf dem Schild an Hauswand des „Restaurant Alexander“ in Duisdorf von freilaufenden Kellnern gesprochen wird, sondern hat einen ernsten Hintergrund.

Wenn die Kellnerin Sabine Weber und ihre Kollegen nämlich die Gäste in ihrem Biergarten bedienen wollen, müssen sie jedes Mal mit ihren Tabletts die Rochusstraße überqueren. Und das ist nicht immer ungefährlich angesichts der vielen Radfahrer, die durch die Duisdorfer Fußgängerzone fahren. „Wir sind schon mal angefahren worden, und häufiger war es auch sehr knapp“, berichtet Sabine Weber. „Und man erschreckt sich, wenn da ein Radfahrer ganz dicht an einem vorbeifährt.“

Deshalb hat Restaurantinhaber Aleksandar Mitrovic vor einigen Wochen nicht nur am Haus, sondern auch gegenüber am Biergarten die Hinweisschilder anbringen lassen und hofft, dass sie ihren Zweck erfüllen, um sein Personal zu schützen. Die Gäste, so berichtet Kellnerin Sabine, fänden diese Art der Warnung jedenfalls witzig und außergewöhnlich.