Graurheindorfer Bachfest

Flamingos beim Elefantenrennen

Bonn. Wenn die CDU in der Hochrechnung vor der SPD liegt, dann ist noch lange nicht Bundestagswahl, sondern Elefantenrennen beim Graurheindorfer Bachfest.

Auch bei der Kostümierung setzte eine Bootsbesatzung eine politische Note: Die „spontanen Nachbarn“ erinnerten nicht von ungefähr an den US-Präsidenten Donald Trump. Und mit ihrer typischen Frisur zählten die Männer zumindest zu den begehrtesten Partnern für das eine oder andere Selfie.

Kommentator Uli Dahl, der am Sonntag seinen 70. Geburtstag feierte, feuerte nicht nur die „Trumpeltiere“ wortreich und stimmgewaltig an. Aber die können vermutlich besser twittern als paddeln und mussten sich am Ende dem Wasserballett der Wiesse Müüs geschlagen geben.

Elegant kamen die WSV-Damen als Flamingos ans Ziel. Am Montag ab 17 Uhr klingt das Bachfest traditionell mit dem Gebrannten aus. Das alkoholhaltige Gebräu soll angeblich schon gegen die Pest geholfen haben. Eingeweihte behaupten dagegen, gegen den Gebrannten sei kein Kraut gewachsen.