Nichts geht mehr

Falschparker blockierte Straßenbahnen in der Bonner Innenstadt

Bonn. Ein Falschparker blockierte am Donnerstagabend auf der Thomas-Mann-Straße die Gleise der Straßenbahnen. Auf den Linien 61 und 62 kam es zu erheblichen Verzögerungen.

Erneut blockierte ein Falschparker die Straßenbahnen in der Bonner Innenstadt. Wie die Stadtwerke Bonn (SWB) über Twitter mitteilten, pendelte die Linie 61 deshalb zwischen Auerberg und Beuel Bahnhof, ab Dottendorf fuhren die Bahnen nur bis zur Poppelsdorfer Allee und zurück. Die Linie 62 pendelte zwischen Oberkassel und Beuel Bahnhof. Gegen 18.10 Uhr teilten die SWB mit, dass der Falschparker abgeschleppt wurde.

Schon am Mittwochabend war für kurze Zeit für die Straßenbahnen in der Innenstadt kein Durchkommen mehr. Ein Falschparker hatte sein Auto ins Halteverbot vor den Hauptbahnhof gestellt. Die Bahn in Richtung Dottendorf kam nicht vorbei. Gegen 20.09 Uhr war der Bereich wieder frei.

Am frühen Mittwochabend kam es zusätzlich zu einem Unfall mit einem LKW und einer Straßenbahn am Hauptbahnhof, wie die Pressestelle der Stadtwerke Bonn mitteilte. Beim Rangieren habe ein LKW die Straßenbahn, die in Richtung Dottendorf fuhr, touchiert. Die Folge war ein kleiner Blechschade.

Die Verkehrslage in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis