„Critical Mass“ in Bonn

Für mehr Fairness im Verkehr

"Critical Mass" startet zur allmonatlichen Radtour durch die Bonner Innenstadt.

"Critical Mass" startet zur allmonatlichen Radtour durch die Bonner Innenstadt.

Bonn. Die „Critical Mass“ radelt einmal pro Monat durch Bonn. Sie protestiert für die Rechte von Radfahrern und für mehr Fahrradfreundlichkeit in der Stadt.

Zu einer friedlichen Fahrrad-Protestfahrt hat sich heute die „Critical Mass“ getroffen. Die Teilnehmer fuhren auf ihren Rädern als geschlossene Gruppe quer durch Bonn und machten auf das Fahrrad als umweltfreundliches Verkehrsmittel aufmerksam. Mehr als 60 Radfahrer nahmen trotz kühler Temperaturen teil.

„Zu Spitzenzeiten waren wir schon 100 Teilnehmer“, sagte Teilnehmerin Daniela Kinkel. Im Januar seien es dagegen nur 25 gewesen. Das sei sehr wetterabhängig und zudem sei der Termin vielen nicht bekannt. „Dieses Jahr wollen wir mehr Gas geben und die Critical Mass bekannter machen“, so Kinkel. „Andere Städte wie Köln sind Bonn da Lichtjahre voraus“, sagte Max Matta. Der Student verteilte Werbesticker an die Teilnehmer, um die Aktion bekannter zu machen.

Die „Critical Mass“ findet in vielen Städten der Welt immer am letzten Freitag des Monats statt. Durch ihre Masse will die Gruppe während der Fahrt auf sich aufmerksam machen. Die Teilnehmer protestieren für die Rechte von Radfahrern im Straßenverkehr und für mehr Fahrradfreundlichkeit in der Stadt.

„Wir wollen zeigen, dass die Stadt nicht nur den Autos gehört“, sagte ADFC-Mitglied Otfried Klein. Er nimmt seit regelmäßig an der Radtour teil und wünscht sich bessere Fahrradstraßen und Radwege in Bonn. Mit dieser Forderung ist er nicht alleine: Die meisten der Teilnehmer spüren täglich, dass Fahrradfahrer im Straßenverkehr benachteiligt sind.

„Ich werde oft von Fahrzeugen geschnitten“, ärgerte sich Regine Kleefoot. Mit der „Critical Mass“ könne man endlich mal sicher auf der Straße fahren.

Die „Critical Mass“ findet an jedem letzten Freitag des Monats statt. Treffpunkt in Bonn ist um 18 Uhr am Hofgarten an der Uni.