Verkehr auf dem Venusberg

Einfahrt zur Klinik soll schließen

Venusberg. Die Zukunft des Verkehrs auf dem Venusberg ist ein Thema mit vielen Beteiligten, Argumenten und Wünschen. Nun gibt es einen neuen Bürgerantrag, der sich mit der Situation am Parkhaus Nord der Unikliniken beschäftigt. Dort wurde vor einigen Jahren eine temporäre Baustelleneinfahrt eingerichtet.

"Diese Ausfahrt wird heute nach Fertigstellung des Baus nur noch von Versorgungs- und Müllwagen sowie von Krankenwagen genutzt", schreibt Jan Hesse. Der Venusberger argumentiert, dass diese Fahrzeuge den Verkehr auf der Sigmund-Freud-Straße und auch die Anwohner massiv belästige und beantragt deshalb die Schließung dieser Einfahrt.

Sie solle nur noch für Notfalltransporte offen stehen.

Durch den Bau des Parkhauses Nord sei der Taxistand verändert und erweitert worden, sagt Hesse. So würden die Nachbarn seit einigen Jahren verstärkt durch an- und abfahrende Taxis belästigt und "häufig durch stehende Taxis mit laufenden Motoren genervt".

So wünscht sich Hesse, dass ein Teil des Taxistandes in das Klinikgelände verlegt werde, wo die Wagen auch am meisten gefragt seien. Unterstützung erhält er vom Stadtverordneten Johannes Schott (Bürger Bund Bonn), der beide beantragten Punkte für nachvollziehbar hält.