Glosse

Eine Busfahrt in Bonn wird zum Saunagang

Ein SWB-Bus.

Ein SWB-Bus.

Winter-Feeling mitten im Sommer. So erging es jetzt Fahrgästen in einem Bonner Bus. Immerhin: Kalt war es nicht.

Hochsommer. Denkste! Draußen schüttet es ohne Unterlass, in den Häusern brennt schon tagsüber das Licht, die ersten wühlen die warme Kleidung aus dem Schrank. Fühlt sich also eher an wie Winter, mindestens Herbst. Auch die Fahrt in einem Bus der Stadtwerke Bonn (SWB) lässt die Vermutung zu, dass wir nicht im August, sondern längst im Dezember sind. Apropos: Gibt es eigentlich schon Schoko-Weihnachtsmänner im Supermarkt? Aber das nur nebenbei.

Über zu kühle Temperaturen darf sich auf besagter Busfahrt jedenfalls kein Fahrgast beschweren. Im Gegenteil: Es ist kuschelig warm. Das Deprimierende: Es ist warm, weil die Heizung läuft. Eine Frau ächzt leise vor sich hin: „Kann der Fahrer denn nicht mal die Heizung ausstellen?“, stellt erschöpft ihre Tasche ab, und auch ich frage mich: „Ja ist denn echt schon Winter?“ Erfrischend humorvoll reagiert dann das Social-Media-Team der SWB im sozialen Netzwerk Twitter auf meine Nachfrage, ob es für die Heizung nicht doch noch etwas zu früh sei. Womöglich habe der finnische Fahrer Mika wieder die Sauna eingestellt heißt es, doch die sachliche Erklärung folgt auf dem Fuße: „Die neuen Fahrzeuge funktionieren über Temperaturfühler und die Heizung beziehungsweise Klimaanlage geht automatisiert an.“

Dass es am 10. August 2017 in Bonn so kalt ist, dass die Heizung angeht – das lässt schon früh den Herbstblues aufkommen. Da hoffe ich doch, dass ich wirklich mit Mika gefahren bin, der keinen heißen Reifen, aber offenbar gerne einen heißen Linienbus fährt. Oder doch ein Defekt? Ach, was soll’s das bisschen Heizung macht den Sommer jetzt auch nicht mehr schlechter…