Geänderte Wegeführung

Durchgang am Bonner Hauptbahnhof wird verlegt

Bonn. Ab Mittwoch wird die Wegeführung für Fußgänger am Bonner Hauptbahnhof etwas geändert. Außerdem werden einige Rolltreppen ausgebaut, die Treppe soll aber dauerhaft in Betrieb bleiben.

Wegen der fortschreitenden Bauarbeiten auf dem Bahnhofsvorplatz gibt es ab diesen Mittwoch eine leicht geänderte Wegeführung für Passanten. Wie die Stadt Bonn mitteilt, wird in der Poststraße der provisorische Durchgang von der Maximilianstraße zum Hauptbahnhof geringfügig in Richtung des im Bau befindlichen Maximilian-Centers verlegt.

Der Abgang zur Stadtbahn über die neue Treppenanlage in der Poststraße bleibt jedoch bestehen. Im Abgang zur Stadtbahn vor der Sparkasse an der Thomas-Mann-Straße müssen laut Stadt die beiden Rolltreppen ausgebaut werden. Für den Bau des neuen Hotels müsse die vorhandene Bodenplatte aus statischen Gründen bis an die Rolltreppen heran erneuert werden.

Da die beiden Rolltreppen auf der Geschossdecke aufliegen, sei ein Ausbau der Rolltreppen unumgänglich. Die Treppe werde provisorisch im oberen Bereich angepasst und bleibe dauerhaft in Betrieb. Ein Ausgang von der Stadtbahn über eine Rolltreppe sei jedoch am Betriebsgebäude der Stadtwerke an der Thomas-Mann-Straße möglich.