Festival in Bonn

Diese Bands kommen zum Green Juice Festival 2018

Die Donots sorgten schon beim Green Juice Festival 2016 für Furore. Im nächsten Jahr gibt es gleich zwei große Bands.

Die Donots sorgten schon beim Green Juice Festival 2016 für Furore. Jetzt sind sie wieder dabei.

NEU-VILICH. Das Green Juice Festival in Neu-Vilich wird auch 2018 stattfinden. Die Fans durften sich im Netz Bands wünschen - jetzt steht das Line-Up. Am Freitagabend stehen die Donots auf der Bühne. Alle Infos gibt es hier.

Nachdem es 2017 - ausgerechnet zum zehnjährigen Bestehen - auf der Kippe gestanden hatte, haben die Veranstalter bereits Ende des vergangenen Jahres angekündigt: Auch 2018 wird das Green Juice Festival in Neu-Vilich stattfinden. Am 17. und 18. August können bis zu 7500 Besucher 13 Bands zwischen Indie- und Punkrock auf zwei Bühnen sehen - an bewährter Stelle in Neu-Vilich: „Der kleine Park auf dem Gelände macht unter anderem die besondere Atmosphäre aus“, so Sprecher Johannes Klockenbring.

Trotz Matsch und mäßigem Wetter waren die Besucher beim Green Juice bester Laune.

Trotz Matsch und mäßigem Wetter waren die Besucher beim Green Juice bester Laune.

Nach dem ernüchternden Jahr 2016, das durch Regenchaos und ausbleibende Besucherzahlen gekennzeichnet war, war 2017 nach starkem Regen ein Teil der Konzerte kurzerhand ins trockene Innere des Brückenforums verlegt worden. Auf dem Außengelände wurden Lavasteine und Bodenplatten verlegt. Zwar blieb es trotzdem eine Party im Schlamm, doch viele Besucher hielt das nicht ab, ausgelassen zu feiern. Ein Schaden von 10.000 Euro entstand an der Wiese auf dem Festivalgelände, die Besucherzahlen schrumpften im Vergleich zum Vorjahr von 7200 auf 5500. Organisator Julian Reininger zweifelte, ob das Festival 2018 würde stattfinden können.

 

Letztlich entschieden sich die Veranstalter jedoch dafür. Auf ihrer Webseite und auf Facebook baten sie das Publikum, seine Lieblingsbands zu benennen. Viele passten zwar nicht ins Budget und auch nicht recht ins Konzept des Festivals, das auf eine gute Mischung aus bekannten und lokalen Acts setzt. Doch die Organisatoren konnten so abschätzen, wohin es musikalisch gehen soll. Jetzt steht das Line-up fest - und bietet einige Hochkaräter. Am Samstag um 21.40 Uhr treten die Donots auf. Die deutschen Pop-Punkrocker, 1996 gegründet, veröffentlichten 2014 erstmals einen Song komplett auf Deutsch und haben mit "Lauter als Bomben" ihr zweites deutschsprachiges Album veröffentlicht. Sie sind nach 2016 zum zweiten Mal beim Green Juice Festival dabei.

Vor den Donots ist die Skate-Punk-Band Zebrahead um 19.55 Uhr dran. Die Kalifornier sind nahezu ständig auf Tour, und das am liebsten in Deutschland oder Japan, wo sie schon mehrmals an die Spitze der Charts klettern konnten und vor ausverkauften Hallen spielen. Ein weiteres Highlight sind am Samstag um 21.40 Uhr The Subways, die Indierock, Garage und Alternative aus England nach Neu-Vilich bringen und mehr als nur ihren Dauer-Ohrwurm "Rock'n'Roll Queen" zu bieten haben. Zweiter Haupt-Act am Samstag sind um 19.55 Uhr Von wegen Lisbeth. Mit einerseits gefälligen Melodien und Tanzbeats, andererseits aber ungewöhnlicher Instrumentierung und aussagekräftigen Texten machen sie Indiepop, der sich nur schwer eindeutig kategorisieren lässt. "Radiotauglich mit Rückgrat" nennen das die Green-Juice-Organisatoren.

Musikfestival Rock'n'Heim

Sänger Ali Tabatabaee von der US-amerikanischen Punk-Rock-Band "Zebrahead".

 

Die weiteren Bands auf der Mainstage sind am Freitag Attic (15.30 Uhr), 8kids (16.40 Uhr) und Fjørt (18.15 Uhr). Einlass ist ab 14.30 Uhr. Am Samstag treten noch ELIA (12.30 Uhr) An Early Cascade (13.25 Uhr), Abramowicz (14.20 Uhr), KMPFSPRT (15.25 Uhr), Van Holzen (16.40 Uhr) und Leoniden (18.15 Uhr) auf. Einlass ist ab 11.30 Uhr.

Erstmals wird es beim Green Juice Festival 2018 ein Camping geben. Damit reagieren die Veranstalter auf die steigende Aufmerksamkeit, die das Festival überregional erfahre. Der Campingplatz befindet sich an der Maarstraße und wird zum Festival von Donnerstag bis Sonntag geöffnet sein. Zum Festivalgelände sind es fünf Minuten zu Fuß. Im Campingticket ist auch ein Parkticket für Parkplatz gegenüber des Campingplatzes enthalten, es wird jedoch die Anreise mit dem Bus empfohlen. Drei Haltestellen befinden sich in der Nähe und sind an den Bonner Hauptbahnhof angebunden. Als zusätzlichen Service wollen die Veranstalter einen Tante-Emma-Laden am Camping anbieten - außerdem kann unter anderem palettenweise Bier vorbestellt werden. Duschen können die Camper im Ennertbad, müssen dort allerdings den normalen Eintrittspreis zahlen. Alle Infos zum Camping und die entsprechenden Regeln gibt es hier.

Tickets für das Festival gibt es auf der Homepage der Veranstalter und hier. Die Tickets kosten 22,20 Euro für einen Tag und 29,90 Euro für beide Tage. Mit Camping kostet es 60 Euro. Weitere Informationen zum Festival und den Bands gibt es hier und auf Facebook.