Rhein in Flammen 2013

Die wichtigsten Infos zum Feuerwerk, den Konzerten und Partys

Lichtspiel: Wie ein Eingangstor wirkt die mit Laserstrahlen nachempfundene Brücke von Remagen.

BONN. Von Linz bis Bonn wird am Samstag, 4. Mai, "Rhein in Flammen" unter dem Motto "Götterfunken und Rheingold - Beethoven meets Wagner" gefeiert. Nicht nur die imposanten Höhenfeuerwerke werden wieder Hunderttausende Besucher an den Rhein locken, sondern auch das vielfältige Rahmenprogramm.

Bonn

Von Freitag, 3. Mai, bis Sonntag, 5. Mai, wird in der Bonner Rheinaue beim Rheinauen-Fest ein bunt gefächertes Musikprogramm angeboten, außerdem gibt es Karussels und Gastronomie-Stände. Freitags kann man beispielsweise die drei besten Bonner Tribute Bands live und umsonst erleben.

Für den Auftritt der Band "Augeri" werden Musiker, die sonst mit Eros Ramazotti und Zucchero auf der Bühne stehen, eingeflogen. Am Samstag geben die Macher des Beueler Green Juice Festivals auf ihrer Bühne am Brückenmarkt Bonner Nachwuchsbands die Chance, vor einem großen Publikum aufzutreten. Fans elektronischer Musik werden an der RheinEvents Bühne fündig.

Dort legen die angesagtesten DJs der Region auf. Am Sonntag lockt ab 11 Uhr der SWB-Familiensonntag Besucher in die Rheinaue, ab 12 Uhr gelten bei den Karussels vergünstigte Preise. Vor der Hauptbühne gibt es Mitmachspiele für die jungen Besucher. Auf der kleinen Blumenwiese wird ein Fußballturnier ausgetragen.

Bad Honnef

Bad Honnef feiert am Samstag das traditionelle Inselfest im Rahmen von Rhein in Flammen auf der Insel Grafenwerth. Um 8 Uhr öffnet der Kinderflohmarkt, verkauft werden können unter anderem Spielsachen, Kleidungsstücke und Fahrräder. Die Teilnahme ist kostenfrei, Informationen unter 0 22 24/90 12 20. Ab 14 Uhr gibt es Kinderkarussells, Hüpfburg, Bungee-Trampolin, ein vielfältiges Gastronomieangebot und einen Schießstand.

Um 18 Uhr spielen "The Candidates" spielen Hits aus den 60er bis 90er Jahren auf der Bühne des "Livetrucks". Anschließend unterhält die Bonner Coverband Hot Peppers vor und nach dem Feuerwerk. Das Höhenfeuerwerk wird um 22.20 Uhr auf der Wiese vor dem Schwimmbad auf Grafenwerth gezündet.

Königswinter

Wenn am Samstag der Schiffskonvoi um 22.30 Uhr Königswinter passiert, "geht die Stadt buchstäblich in Flammen" auf, wie die Tourismus Siebengebirge GmbH verspricht. Bengalische Feuer erleuchten beide Rheinufer, das Höhenfeuerwerk wird abgebrannt. Die Große Königswinterer Karnevalsgesellschaft organisiert auf dem Marktplatz einen Biergarten, der zum Verweilen einlädt.

Unkel

Ein ganz besonderes und vor allem neues Konzept wird zu "Rhein in Flammen" in Unkel umgesetzt. Ausgewählte Bauwerke der Uferpromenade werden am Samstag von 19 Uhr bis 23 Uhr illuminiert. Dabei spielen die Farben Rot und Blau eine besondere Rolle: Sie sollen Feuer und Wasser thematisch verbinden. Die musikalische Untermalung übernimmt die KG Unkel.

Remagen

Die Stadt Remagen begeht am Samstag und Sonntag das Rheinufer- und Frühlingsfest. Nonstop-Unterhaltung gibt es am Samstag auf der Bühne auf dem Caracciola-Platz auf der Rheinpromenade. Unter anderem tritt die Band "PolkapoyZ" auf. Ab 18 Uhr spielt die Band "Mr. Matt and The MadSonix" Hits bekannter Filme und Fernsehserien. Um 21.50 Uhr, wenn der Schiffskonvoi die Stadt passiert, brennt auch das Feuerwerk. Die ehemalige "Brücke von Remagen" wird den ganzen Abend über mit Licht nachgezeichnet.

Am Sonntag wird in Remagen das Frühlingsfest mit einem verkaufsoffenen Sonntag und einem "Tag der Vereine" gefeiert, das Programm beginnt um 12 Uhr.

Linz

Am Samstag präsentiert die Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft Linz um 21.40 Uhr das erste Höhenfeuerwerk von "Rhein in Flammen". Rund um das Linzer Brauhaus wird eine große Party gefeiert, von der man beste Sicht auf den Schiffskonvoi und das Feuerwerk hat.

 

Bühnen in der Bonner Rheinaue

Freitag, 3. Mai

Hauptbühne:

  • 14 Uhr: Markteröffnung
  • 18 Uhr: Judas Rising, Musik von Judas Priest
  • 20 Uhr: Dirty Deeds ´79, Musik von AC/DC 22 Uhr: Völkerball, Musik von Rammstein

Bühne am Brückenmarkt:

  • 18-18.45 Uhr: Gold Atlas, Popmusik mit tiefsinnigen Texten
  • 19.05-19.50 Uhr: Phantomine, Alternative Rock/Pop
  • 20.30-21.30 Uhr: SkaGb, deutschsprachiger Ska, Punk, Rock und Reggae vermischt mit russischen Folklore-Elementen
  • 22.10-23.55 Uhr: Montreal, Punk-Rock

RheinEvents-Bühne:

  • 16 Uhr: DJ-Contest Gewinner
  • 18 Uhr: Colors Maastricht & Marc Mahfoud
  • 20 Uhr: Nick Lase & Onomato
  • 22 Uhr: Super Flu
  • ab Mitternacht: After-Show-Party im Rheingarten, Charles-de-Gaulle-Straße 53

Samstag, 4. Mai

Hauptbühne:

  • 13 Uhr: Markteröffnung
  • 17 Uhr: Augeri, Popmusik á la Eros Ramazotti und Zucchero
  • 19 Uhr: Sunny Skies & Bonn Voices, Songs von Amanda Marshall, Alanis Morisette, Natasha Bedingfield bis hin zu Deep Purple und AC/DC
  • 21 Uhr: Domstürmer, kölsche Lieder
  • 23.15 Uhr: Höhenfeuerwerk
  • 23.40 Uhr: Sunny Skies & Bonn Voices

Bühne am Brückenmarkt:

  • 15-15.40 Uhr: Lampenschirm, deutschsprachiger Pop/Rock
  • 16-16.40 Uhr: Steal a Taxi, Funk und Soul
  • 17-17.40 Uhr: Stereogold, deutschsprachiger Rock
  • 18.10-18.50 Uhr: Dead Man's Eyes, englischsprachiger Rock, Alternative
  • 19.25-20.05 Uhr: Roughix, Funk-Pop aus Königswinter
  • 20.40-21.40 Uhr: Heldenviertel, Deutsch-Pop-Rock Band aus Bonn
  • 22.15-23.15 Uhr: The Blackberries, Indie Rock

RheinEvents Bühne:

  • 15 Uhr: DJ DeKon
  • 16 Uhr: Elekrodrei
  • 17.30 Uhr: David Hasert & Esther Silex
  • 19 Uhr: Lustig Wandern vs. Colors
  • 21 Uhr: DJ Hotte feat. DJ Felon D
  • 23.40 Uhr: Smashbros.
  • ab 24 Uhr: After-Show-Party im Rheingarten, Charles-de-Gaulle-Straße 53