Marihuana Verkauf

Dealer bieten Zivilfahndern in Bonn Drogen an

Eine illegale Hanf-Plantage auf einem privaten Gelände.

Auf dem Bonner Hofgarten wollten zwei Dealer Polizisten Drogen verkaufen.

Bonn. Zwei Drogendealer haben sich am Donnerstagabend die falschen Kunden ausgesucht. Sie wollten zwei Polizisten in Zivil Marihuana verkaufen.

Zwei Drogendealer hatten am Donnerstagabend kein Glück: Auf dem Bonner Hofgarten hielten der 18-jährige und der 20-jährige Dealer zwei Polizisten in Zivil für mögliche Kunden.

Sie winkten die Zivilfahnder zu sich heran und boten ihnen Marihuana an. Die Beamten griffen sofort zum Portemonnaie - um ihre Dienstmarken herauszuholen. Der 20-Jährige Dealer interpretierte diese Geste falsch: Er dachte, seine vermeintlichen Kunden seien kaufwillig und holte mehrere Plastikbeutel mit Marihuana hervor.

Die Polizisten nahmen die Drogendealer sofort fest, stellten die Drogen sicher und das Geld, welches sie damit schon eingenommen hatten. Es stellte sich heraus, dass der 20-Jährige per Haftbefehl gesucht wurde. Die Polizei ermittelt jetzt gegen beide Dealer.