Holzplanken sind verfault

Brücken in der Rheinaue in Bonn gesperrt

Eine von zwei gesperrten Fußgängerbrücken am Rheinauensee. Die Stadt Bonn hat neue Planken bestellt.

Eine von zwei gesperrten Fußgängerbrücken am Rheinauensee. Die Stadt Bonn hat neue Planken bestellt.

Bonn. In der Bonner Rheinaue sind zurzeit zwei Fußgängerbrücken gesperrt, weil verfaulte Holzplanken ausgetauscht werden müssen. Betroffen davon ist auch die Trainingsstrecke zum Bonn-Marathon.

"Diese beiden Brücken sind Teil der seitens Telekom vermessenen Laufstrecken und werden von vielen Sportlern für die Vorbereitung auf den Marathon/Halbmarathon in Bonn genutzt", schreibt ein GA-Leser.

Die Läufer müssen weiter auf andere Strecken ausweichen. "Es sind circa 25 Holzplanken auszutauschen. Das Material wird momentan über den Einkauf gemäß den Vergaberichtlinien geordert", teilte das Presseamt der Stadt mit. Wenn das Material in vier bis fünf Wochen da ist, wird repariert. Kosten: 5000 bis 6000 Euro.