Eurovision Song Contest in Israel

Bonnerin Makeda will zum ESC nach Tel Aviv

Starke Stimme aus Bonn: Makeda ist eine der sechs Kandidaten, die sich für den ESC in Tel Aviv bewerben.

Starke Stimme aus Bonn: Makeda ist eine der sechs Kandidaten, die sich für den ESC in Tel Aviv bewerben.

BONN/HAMBURG. Die Bonner Sängerin Makeda will die Nachfolge von Michael Schulte antreten und Deutschland beim Eurovision Song Contest im kommenden Jahr in Tel Aviv vertreten. Makeda ist Kandidatin für den deutschen Vorentscheid.

Wer tritt Michael Schultes Nachfolge beim ESC an? Vielleicht einer von ihnen: Aly Ryan, BB Thomaz, Linus Bruhn, Gregor Hägele, lilly among clouds und Makeda treten als Kandidaten bei "Unser Lied für Israel" an. Letztere würde den Menschen in Bonn, Köln und der Region ein besonderes Erlebnis bescheren: Makeda ist aus Bonn.

Makeda Michalke - so der volle Name - ist in ihrer Heimatstadt längst bekannt wie ein bunter Hund. Mit ihrer Band "Steal A Taxi" hat die 28-Jährige schon so ziemlich jede Bühne in der Region bespielt, am renommierten Nachwuchsförderprogramm "Popcamp" des Deutschen Musikrats teilgenommen und Bonn sogar als Kulturbotschafterin im chinesischen Chengdu repräsentiert. Parallel dazu wirkte sie 2015 und 2016 bei der Kölner Produktion des Erfolgsmusicals "Bodyguard" mit, war anderthalb Jahre lang die Zweitbesetzung für die Hauptrolle.

Schon 2017 stand Makeda, die neben Klavier auch Gitarre und Bass spielt, als Solokünstlerin in der engeren Auswahl zum ESC-Vorentscheid, stieg damals aber freiwillig aus. "Ich war neugierig, wie frei man bei so einem Wettbewerb als Künstlerin sein kann und bin bis zu einem Punkt gekommen, an dem ich mich fest hätte binden müssen", sagte sie einst in einem Interview. "Aber ich hätte nicht alles geben können, was ich habe, hätte mit dem Lied nicht harmoniert, das ich damals hätte singen sollen." 2018 nahm sie dann mit Steal A Taxi an den Kandidaten-Workshops zum ESC 2018 in Lissabon teil, jetzt wandelt sie erneut auf Solopfaden, selbstsicherer und vielseitiger als jemals zuvor. Welche Seite sie von sich beim ESC zeigen wird, ist noch nicht sicher. Energiegeladen wird sie auf jeden Fall sein.

BB Thomaz aus Düsseldorf sang sich bei der Show "The Voice of Germany" im vergangenen Jahr bis ins Finale - Erfahrungen aus der Sat.1-Show bringen auch der Hamburger Sänger und Songwriter Linus Bruhn und der Stuttgarter Gregor Hägele mit. Aly Ryan wurde in Oberursel geboren und lebt heute in Los Angeles/USA. Bereits mit 16 wagte sie den Sprung nach Amerika. lilly among clouds lebt bei und arbeitet in Würzburg. Das Finale des Eurovision Song Contests ist am 18. Mai in Tel Aviv. (mit Inhalten von dpa)