Stiftung Warentest

Bonner Musterhaushalt kann bis zu 163 Euro pro Jahr sparen

Sparflamme? Wer mit Gas heizt, sollte Anbieter vergleichen.

BERLIN/BONN. Ein Preisvergleich und Tarifwechsel bei den Gaslieferanten lohnt sich für viele Haushalte. Im Extremfall kann eine Familie dadurch 755 Euro im Jahr sparen. Das ist die größte Differenz bei einem Vergleich der Tarife in 20 großen Städten, den die Stiftung Warentest durchgeführt hat.

Den Spitzenwert erreichen die Kunden in Leipzig, wo die größte Differenz zwischen dem Angebot des Grundversorgers und dem von privaten Konkurrenten festgestellt wurde. Selbst beim Schlusslicht Bonn senken kundige Verbraucher ihre Kosten noch um 163 Euro. In Köln sind es nach den Berechnungen der Warentester 433 Euro.

"Am meisten sparen können Gaskunden, die in der Grundversorgung sind", berichtet die Zeitschrift Finanztest in der neuesten Ausgabe. In diesem Tarif landen alle automatisch, die sich nicht um ihre Verträge kümmern. Fast jeder dritte Haushalt, der mit Gas kocht oder heizt, ist noch so eingruppiert. Die große Mehrheit hat sich beim Stadtwerk bereits ein günstigeres Angebot gesucht.

Doch nicht einmal jeder zehnte Kunde wagt bisher den Wechsel des Anbieters, obwohl sich dies lohnen kann. Nach Einschätzung des Bundesverbands der Verbraucherzentralen (vzbv) fehlt den Verbrauchern das Vertrauen in die neuen Anbieter, nachdem es auch hier wie beim Strom schon zu Pleiten gekommen ist.

Um einen individuellen Preisvergleich kommen die Verbraucher nicht herum. Denn die Kosten variieren nicht nur zwischen den Anbietern, sondern auch zwischen den einzelnen Städten. Ein Mannheimer Kunde mit einem Jahresverbrauch von 20 000 Kilowattstunden bezahlt beim billigsten Anbieter immer noch 300 Euro mehr als der Münchner für das günstigste Gas ausgeben muss. Die Warentester haben die Testergebnisse kostenlos ins Internet gestellt. Anhand von Musterhaushalten mit einem Verbrauch von 7 500, 11 000 und 20 000 Kilowattstunden lassen sich unter der Adresse www.test.de/gastarife die besten Angebote in der jeweiligen Stadt abrufen.