Verschwundener Fahrradanhänger

Bolle ist wieder da

Bis zu 250 Kilo können Radfahrer mit dem Lastenanhänger „Bolle“ transportieren.

Der freie Lastenanhänger Bolle ist wieder aufgetaucht.

Bonn. Der Lastenanhänger "Bolle" ist am Montagnachmittag wieder in Bonn aufgetaucht. Das Team hat den verschwundenen Anhänger wieder gefunden - dank Hinweisen von Lesern auf Facebook.

Für die Organisatoren ist es ein verfrühtes Weihnachtswunder. Der in der vergangenen Woche verschwundene Lastenanhänger "Bolle" ist wieder aufgetaucht. Ein Mitglied des Organisationsteams hat den Anhänger am Montagnachmittag in einer Tiefgarage an der Friedrich-Wöhler-Straße entdeckt, wie Ulrich Buchholz vom Bolle-Team mitteilte. Der entscheidende Hinweis kam von Nutzern auf Facebook, die angaben, Bolle nach seinem Verschwinden an der Friedrich-Wöhler-Straße gesehen zu haben. Ein Teammitglied fuhr daraufhin selber zu der genannten Straße und suchte die Umgebung ab - mit Erfolg. Derzeit fehlt noch die gelbe Plane, die zur Abdeckung der Ladung dient.

Bolle ist ein Projekt der Lastenrad AG der "Solidarischen Landwirtschaft Bonn" und "Bonn im Wandel". Über ein Onlineformular können Bürger das Transportmittel reservieren und ausleihen. Mit dem Anhänger lassen sich Lasten von bis zu 250 Kilogramm transportieren. Die Ausleihe ist kostenlos, um eine kleine Spende wird gebeten. Neben Bolle wird auch ein Anhänger mit Antrieb, Boll-E angeboten.

Das Lastenrad "Bolle" war in den Zeitraum zwischen Sonntagabend, 3. Dezember und Montagmorgen, 4. Dezember verschwunden. Der Anhänger war vor dem Haus der Arbeiterwohlfahrt in der Oppelner Straße 130 mit einem starken Schloss angekettet worden. An der Stelle hatte das Bolle-Team am Montag nur noch das Zugrad aufgefunden. Der Anhänger samt Sattel, Plane und Anhängerkupplung war verschwunden. Das Team alarmierte daraufhin die Bonner Polizei, die die Ermittlungen aufnahm.

Für die Organisatoren ist das Wiederauftauchen von Bolle nun ein doppeltes Weihnachtswunder: Der Lastenanhänger war fest für eine Spendenaktion vom Verein für Naturschutz und Landschaftsökologie eingeplant, die am Freitag starten soll. Beim Tausch von Weihnachtsbäumen gegen Spenden wird "Bolle" zusammen mit dem Anhänger Boll-E den CO2-freien Transport übernehmen.