Oxfordstraße in der Innenstadt

Bewaffnete Täter überfallen Geschäft in Bonn

Symbolbild.

BONN. Die Polizei sucht zwei bislang unbekannte Täter, die am Freitagabend ein Geschäft in der Bonner Oxfordstraße überfallen haben sollen. Die Räuber bedrohten einen Angestellten mit einer Pistole und schlugen ihn nieder.

Zwei bewaffnete und maskierte Täter haben am Freitagabend ein Geschäft an der Oxfordstraße in der Bonner Innenstadt überfallen. Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte, hielt sich nach bisherigem Ermittlungsstand ein Mitarbeiter des Geschäfts gegen 21.45 Uhr in dem Verkaufsraum auf, als er nach seinen Angaben von den Unbekannten mit einer Pistole bedroht, körperlich angegriffen und beraubt wurde.

Demnach schlugen die Räuber, die sich womöglich nach Geschäftsschluss in dem Laden versteckt hatten, den 39-jährigen Mitarbeiter nieder, ehe sie Bargeld in noch unbekannter Höhe stahlen. Der Geschädigte, der angab, kurzzeitig bewusstlos gewesen zu sein, informierte schließlich gegen 22.30 Uhr Mitarbeiter eines nahegelegenen Hotels und wurde nach Erstversorgung vor Ort von alarmierten Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

Bei der Suche nach den mutmaßlichen Tätern bittet die Polizei nun um Hinweise. Bekannt ist von den Männern nur, dass sie etwa 1,80 und 1,90 Meter groß waren und beide eine kräftige Statur haben. Sie waren komplett dunkel gekleidet und hatten ihre Gesichter mit Sturmmasken maskiert.

Mögliche Zeugen, die im Zeitraum zwischen 21 und 22.30 Uhr Beobachtungen mit einem möglichem Bezug zu dem geschilderten Tatgeschehen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228/150 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.