Versuchter Diebstahl in Bonn

Betrunkener wollte drei Kilo Kaffee klauen

01.08.2013 Bonn. Drei Kilogramm Kaffee sollten die Beute sein, die ein Mann am Mittwoch gegen 20 Uhr an der Heerstraße in Bonn "mitgehen lassen" wollte. Er konnte durch einen Zeugen festgehalten werden, bis die Polizei kam. Allerdings mussten weitere Passanten dem Zeugen helfen, da sich der Kaffeedieb heftig wehrte.

Laut Aussage des Zeugen hielt sich ein 42-jähriger Mann in einem Geschäft an der Heerstraße auf. Er konnte beobachten, dass der Tatverdächtige sechs Pakete Kaffee in einen Einkaufswagen legte, sich dann hinter einem Regal versteckte und den Kaffee unter seiner Jacke verstaute. Danach verließ er das Geschäft. Der Zeuge versuchte ihn aufzuhalten, hielt den Dieb fest. Der riss sich los und rannte die Heerstraße entlang.

Dennoch konnte der Zeuge den flüchtenden Mann einholen und hielt ihn fest. Das gelang nur mit Unterstützung weiterer Passanten, denn der Dieb wehrte sich.

Polizisten der Polizeiwache Innenstadt nahmen den Mann mit und stellten fest, dass er betrunken war. 2,24 Promille Blutalkoholwert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem musste er Fingerabdrücke abgeben und Fotos von sich machen lassen.

Danach durfte er nach Hause gehen. Gegen ihn wird nun wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. (cla)