Demonstration für das Festspielhaus

Beethoven-Marathon in der Innenstadt

BONN. Mit Tönen und Klängen aller Art demonstrieren die "Bürger für Beethoven" am Samstag, 30. Juni, in der Bonner Innenstadt für den Bau eines Beethoven-Festspielhauses. Für ihren Beethoven-Marathon auf zwei Bühnen haben sie mehr als 200 Musiker der unterschiedlichsten Sparten gewonnen.

Das Programm läuft von 11 bis 20 Uhr auf Bottler- und Remigiusplatz sowie in der Galeria Kaufhof. Dabei sind Rockmusiker wie Volker Kramarz von "Dr. Rock and the Blues Kings", der für sein Festspielhaus-Engagement den alten Hit von Chuck Berry umdichtet und singt: "Roll over Beethoven - and tell the Stadt Bonn the news!" Sänger und Conférencier Markus Schimpp findet, dass "Beethovens Geburtsstadt mit einem klanglich wie architektonisch glänzendem Festspielhaus eine große Chance hat, auch zukünftig im internationalen Festspielkanon einen bedeutenden Platz einzunehmen."

Die Bonner Konzertpianistin Susanne Kessel, die sich sehr in der Jugendarbeit engagiert, sagte: "Stellvertretend für die nächste musikbegeisterte Bonner Generation spielen meine Klavierschüler beim Beethoven-Marathon für das Festspielhaus mit und setzen sich damit für Bonns wichtigstes Ziel ein. Wer die Musikbegeisterung dieser Jugendlichen erlebt, spürt sofort, dass hier um die Zukunft unserer Heimatstadt und unserer Kinder geht."

Der Leiter der Bigband "Brassrock" fügte hinzu: "Wir werben mit unserer Musik für das Beethoven-Festspielhaus, weil durch diese Spielstätte die Stadt und das Musikleben aufgewertet wird - mit positiven Folgen auch für die Rock- und Jazzszene." Joe Tillmann, Schlagzeuger von BEAThoven setzt sich für das Festspielhaus ein, "weil Bonn diese historische Chance nicht verpassen darf".

Monika Wulf-Mathies, Vorsitzende der Festspielhaus-Freunde, eröffnet das Programm um 11 Uhr auf dem Remigiusplatz. Auf dem Bottlerplatz spricht zeitgleich Manfred Jung, Vorsitzender Bürger für Beethoven.

Das komplette Programm unter www.buerger-fuer-beethoven.de