Verkehrsbehinderungen in Tannenbusch

Baumaßnahmen in Tannenbusch führen zu Umleitungen

Auf der Oppelner Straße werden ab Montag neue Wasser-, Gas- und Stromleitungen verlegt

Auf der Oppelner Straße werden ab Montag neue Wasser-, Gas- und Stromleitungen verlegt

Bonn. Die Baumaßnahmen an Versorgungsleitungen auf der Oppelner Straße führen zu Umleitungen in Tannenbusch. In Auerberg stehen Kanalarbeiten an.

Ab diesem Montag wechselt die Stadtwerke-Tochter Bonn-Netz auf der Oppelner Straße in Tannenbusch die Stromleitungen aus. Betroffen ist der Bereich zwischen der Riesengebirgsstraße und der Stadtbahnbrücke, der wegen der Bauarbeiten zur Einbahnstraße in Richtung Agnetendorfer Straße wird.

Voraussichtlich ab dem 8. April erneuert Bonn-Netz außerdem zwischen Agnetendorfer Straße und Pommernstraße die Gas- und Wasserleitungen, legt eine neue Straßenquerung für Fernwärme und erhöht die Kapazität der bestehenden Leitungen, um ein Gebäude des Studierendenwerks an der Hirschbergerstraße an das Fernwärmenetz anschließen zu können. Ab Mai folgt der Austausch der Leitungen an der Hohe Straße zwischen der Schlesienstraße und der L 183n.

Bereits seit Ende Februar laufen rund um den Kattowitzer Weg ebenfalls Arbeiten an den Versorgungsleitungen von Gas und Wasser. Wie Stadtwerke-Sprecher Michael Henseler mitteilt, werden jeweils rund 500 Meter Versorgungsleitungen für Wasser, Gas und Strom ausgetauscht. All diese Baumaßnahmen sind Teil der Stadterneuerung „Soziale Stadt Bonn-Neu-Tannenbusch“. Dazu gehört auch ein neuer Kreisel, der an der Kreuzung von der Oppelner und der Agnetendorfer Straße entstehen soll.

Die Bauarbeiten auf der Oppelner Straße werden voraussichtlich im September 2020 abgeschlossen sein und haben Auswirkungen auf den Individual- und den Busverkehr. Wie die Stadt mitteilt, kann die Straße ab der Riesengebirgsstraße nur in Richtung Agnetendorferstraße befahren werden. Der Verkehr wird an der Baustelle vorbeigeleitet. In der Gegenrichtung werden Fahrzeuge über die Oppelner Straße, die Hohe Straße und die Schlesienstraße umgeleitet. Für den Busverkehr sind folgende Umleitungen eingerichtet:

Linie 601: In Fahrtrichtung Hauptbahnhof biegen die Busse nach der Haltestelle „Hirschberger Straße“ nach rechts auf die Oppelner Straße ab und steuern die Haltestelle „Waldenburger Ring“ der Linie 630 an. Anschließend fahren die Busse weiter auf der Hohe Straße zu den Haltestellen „Schlesienstraße“ und „Am Ringwall“ und ab da den gewöhnlichen Linienweg.

Linie 602: Wie bei der Linie 601 fahren die Busse in Fahrtrichtung Hauptbahnhof nach der Haltestelle „Hirschberger Straße“ die Haltestellen „Waldenburger Ring“ und „Schlesienstraße“ der Linie 630 an. Danach biegen sie nach links auf die Schlesienstraße ab und nehmen ab der Haltestelle „Riesengebirgsstraße“ den gewohnten Linienweg. Die gleiche Route nimmt die Nachtbuslinie N1 in Fahrtrichtung Hauptbahnhof.

Linie 630: In Fahrtrichtung Agnetendorfer Straße fahren die Busse hinter der Maximilian-Kolbe-Brücke über Schlesienstraße, Riesengebirgsstraße und Oppelner Straße zur Ersatzhaltestelle „Tannenbusch Mitte“, die kurz hinter der Einmündung zur Riesengebirgsstraße liegt. Von dort nehmen die Busse den gewohnten Linienverlauf zur Haltestelle „Posener Weg“.

Linie 631: In Fahrtrichtung Robert-Schuman-Platz halten die Busse nach der Haltestelle „Agnetendorfer Straße“ an der Ersatzhaltestelle „Tannenbusch Mitte“, die sich vor der Einmündung in die Oppelner Straße befindet. Danach steuern sie die Haltestellen „Waldenburger Ring“ und „Schlesienstraße“ der Linie 630 an und folgen ab der Maximilian-Kolbe-Brücke dem üblichen Linienverlauf.

Weitere Bauarbeiten stehen ab diesem Mittwoch auf der Kopenhagener Straße in Auerberg an. Dort saniert das städtische Tiefbauamt zwischen Insterburger Straße und Saarbrückener Straße den Kanal auf einer Länge von rund 465 Metern. Die Arbeiten sollen voraussichtlich im August dieses Jahres abgeschlossen sein. Aktuell werden zwischen Flensburger und Saarbrückener Straße bereits Fernwärmeleitungen verlegt. Die Kopenhagener Straße ist deshalb nur in Fahrtrichtung Mondorfer Fähre als Einbahnstraße befahrbar. Im Bereich der Insterburger und der Flensburger Straße wird der Verkehr halbseitig um den Baustellenbereich herumgeleitet.