Bonner Dauerbaustelle Arbeiten an der Römerstraße verzögern sich erneut

Die Bauarbeiten an der Römerstraße verzögern sich erneut.

Bonn. Wegen einer Terminkollision mit einer anderen Baustelle müssen die finalen Arbeiten an der Römerstraße verschoben werden. Die Straße soll trotzdem am Montag freigegeben werden.

Die Arbeiten an der Römerstraße verzögern sich erneut. Der geplante Einzug der Deckschicht und die Markierungsarbeiten können nicht wie geplant an diesem Wochenende durchgeführt werden, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte.

Grund dafür ist die Terminkollision mit einer anderen Großbaustelle: Am Flughafen Köln-Bonn wird ebenfalls an diesem Wochenende eine Start- und Landebahn erneuert. Dafür seien nach Auskunft der Stadt alle „lokalen, in Frage kommenden Bitumenmischwerke“ im Einsatz. Die Baustelle Römerstraße könne daher am Samstag nicht mit dem benötigten, speziellen Asphaltgemisch für die Deckenschicht beliefert werden. Die Arbeiten sollen daher auf das Wochenende Samstag, 15. September, und Sonntag, 16. September, verschoben werden, die Straße muss für diese Maßnahme vollgesperrt werden.

Trotz dieser Verzögerung soll die Römerstraße laut Stadt wie angekündigt an diesem Montag in beide Fahrtrichtungen wieder freigegeben werden.

Zur Startseite