Start-up "Spotilike"

App navigiert über den Bonner Weihnachtsmarkt

Bonn. Zwei Bonner wollen lokalen Geschäften helfen, im Kampf gegen den Online-Handel wieder mehr Kunden anzulocken. Die Lösung? Ausgerechnet eine Online-App.

Sich auf dem Bonner Weihnachtsmarkt zurechtzufinden, ist gar nicht so einfach. Da hilft eine Übersicht, wo sich was auf dem Weihnachtsmarkt in Bonn befindet. Ein Start-up aus dem Digital Hub in Bonn hat nun sämtliche Stände auf dem Weihnachtsmarkt fotografiert und in eine App aufgenommen. Die Entwickler wollen mit der App lokale Geschäfte unterstützen.

"Wir haben festgestellt, dass durch den Online-Handel die Frequenz in den Innenstädten immer weiter zurückgeht", sagt Andreas Fiacco, Geschäftsführer von "Spotilike". So heißt auch die App, die er mit seinem Geschäftspartner Christian Herrmann entwickelt hat. Sie soll helfen, das Einkaufen vor Ort wieder attraktiver für Kunden zu machen. Die App zeigt dem Nutzer interessante Geschäfte ("Spots i like - Orte, die ich mag") in der Nähe an und verschickt Informationen über akuelle Rabattaktionen per Push-Nachricht. Demnächst soll sie auch über eine digitale Stempelkarte verfügen, mit der Kunden von Treue-Aktionen der Läden profitieren können.

Der Clou an der Sache ist laut den Machern, dass der Kunde nicht aktiv nach einem Geschäft suchen muss, sondern via App auf interessante "Spots" in seiner direkten Umgebung hingewiesen wird. "Du musst nicht erst an einem Geschäft vorbeigehen, sondern wirst schon am Hauptbahnhof, am Friedensplatz oder an anderen Orten in Bonn auf stationäre Geschäfte und deren Angebote hingewiesen", erklärt Andreas Fiacco.

Spotilike konzentriert sich auf die inhabergeführen Geschäfte

Dabei konzentriert sich Spotilike dezidiert nicht auf die großen Ketten, sondern auf die kleinen, inhabergeführten Geschäfte. "Diese Geschäfte sind es am Ende, die einer Stadt überhaupt erst ihr Flair verleihen", so Fiacco, "unser Ziel ist es, die Kundenfrequenz in der Stadt und den einzelnen Geschäften mit Hilfe digitaler Werkzeuge zu steigern", so Fiacco.

Mehr als 100 Geschäfte aus Bonn sind bislang in der Spotilike-App vertreten, die es zum Download für Android sowie für iOS gibt. Und nun sind auch die 180 Stände des Bonner Weihnachtsmarktes dort zu finden. Sie können über die interaktive Karte (wenn der Benutzer der App erlaubt, den Standort zu nutzen) aufgerufen oder über die Suche nach Kategorien wie Handwerk, Essen und Trinken oder Entertainment gezielt gesucht werden.

Einzelne Stände können als Favoriten gespeichert oder über WhatsApp oder Facebook mit Freunden geteilt werden. Auch die Navigation zu einem bestimmten Stand ist möglich - so dürfte man sich auf dem Markt nicht mehr verlieren.