Reuterstraße und Belderberg

Anhörung zu Fahrverboten in Bonn im Mai

Auf der Reuterstraße könnte demnächst ein Fahrverbot gelten.

Auf der Reuterstraße könnte demnächst ein Fahrverbot gelten.

Bonn. Im Sommer entscheidet das Oberverwaltungsgericht Münster in einem Berufungsverfahren über mögliche Fahrverbote in Bonn. Schon im Mai wird es einen ersten Termin bei Gericht geben.

Muss auf Reuterstraße und Belderberg für bestimmte Autos ein Fahrverbot verhängt werden, damit die zulässigen Grenzwerte für Stickstoffdioxid eingehalten werden können? In einem Berufungsverfahren entscheidet bekanntlich im Sommer das Oberverwaltungsgericht Münster über die Klage der Deutschen Umwelthilfe, der das Verwaltungsgericht Köln in erster Instanz Recht gegeben hatte.

Bereits am 9. und 10. Mai wird es beim OVG einen Beweis- und Erörterungstermin geben, wie das Gericht nun mitteilte. Themen sind dann unter anderem die Aufstellung der Messstellen, Möglichkeiten zur Reduktion des Individualverkehrs, die Steuerung der Verkehrsströme und die Kontrollmöglichkeiten bei Fahrverboten.