Partyreihe

AfterJobParty in Bonn feiert Geburtstag

BONN. Endlich volljährig: Die AfterJobParty feiert ihren 18. Geburtstag. Die Fangemeinde wählt für die Partyreihe die MS Rhein-Energie als Veranstaltungsort.

Das gibt’s nicht alle Tage: ein Jubiläum, das nicht zum zehnten, 15. oder 25. Geburtstag gefeiert wird, sondern die Volljährigkeit zum Anlass nimmt. Auch ungewöhnlich: Den Veranstaltungsort bestimmt nicht der Jubilar, sondern die Gästeschar. Nun, die Bonner AfterJobParty wird 18, und die Fangemeinde hat die MS Rhein-Energie per Wahl zum Schauplatz der Feierlichkeiten am 9. August bestimmt.

Die Veranstalter Walter Düren und Rico Fenoglio erinnern damit auch an die Premiere am 21. September 2000 im Maritim-Hotel. Was beim Blick auf das alte Plakat ins Auge sticht, ist der damalige Eintrittspreis: zehn DM.

Die Deutsche Mark gibt es nicht mehr, die Partyreihe dagegen erfreut sich uneingeschränkter Beliebtheit. In den 18 Jahren haben Düren und Fenoglio rund 200 Partys zu Wasser und an Land organisiert. Das Erfolgsrezept bringt Rico Fenoglio schnell auf den Punkt: „Wechselnde, ausgefallene Veranstaltungsorte, Top- DJs, faire Preise – und ein tolles, treues Publikum.“

Schauplätze waren Museumsmeile, Sparkasse Friedensplatz, Drachenfels, Sarrasani im Zelt, Petersberg, an Karneval in der Beethovenhalle, Bayernzelt auf Pützchens Markt, Halloween im Königshof. „Die AfterJobParty hat unzählige Gesichter und erfindet sich immer wieder neu“, resümiert Fenoglio.

Info: 18 Jahre After-Job-Party, MS Rhein-Energie, Bonn, Brassertufer, 9. August, 19 Uhr, Abfahrt 20.15 Uhr, Rückkehr 23 Uhr, 18 Euro; www.afterjobparty.de; www.bonnticket.de