Buchhandlung Böttger

"500 Gramm": Die Jubiläumsausgabe ist schon in Vorbereitung

50 Besucher zwischen Regalen und Büchertischen: Alfred Böttger eröffnet die ausverkaufte Lesung.

BONN. "Als ich vor einigen Jahren mehreren Literaturzeitschriften ein Forum in meinem Buchladen gab, hätte ich ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass dieser Titel das erste Jahr überlebt", schmunzelte Alfred Böttger.

Die Rede ist von "500 Gramm", dem "Journal für Literatur und Graphik", dessen mittlerweile neunte Ausgabe jetzt bei einer Lesung in der Buchhandlung Böttger vorgestellt wurde. "Und jetzt sind Sie alle hier hergekommen, um dabei zu sein, wenn die Macher aus der neuesten Ausgabe lesen. Wenn ich mit solchem Andrang gerechnet hätte, hätte ich den Laden vorher umgeräumt", freute sich der Buchhändler.

In seinem Laden in der Maximilianstraße gegenüber dem Hauptbahnhof kann im wahrsten Sinne des Wortes kein Blatt Papier mehr zu Boden fallen, auch der Platz zwischen den Büchertischen wird noch von den fast 50 Zuhörern genutzt, als Redakteurin Karima Badr mit dem ersten Vortrag beginnt: "Der Weg nach Hause" heißt das Werk von Wadih Saadeh, das Badr zunächst auf arabisch vorträgt, bevor ihre Mitredakteurin Charlotte Springer die von Badr erstellte Übertragung ins Deutsche liest. Die Spannbreite des Magazins ist groß und umfasst neben Lyrik und Prosa auch Grafiken.

"Uns plagte vor vier Jahren das Problem, das viele Autoren haben: Wir hatten keinen Verleger", erinnert sich Peter Linden an die Anfänge des Magazins. Die Ursprünge liegen im legendären Café Podcast in der Friedrichstraße, in dem sich neben einer Musikszene auch ein Literaturkreis bildete, aus dem sich später die Redaktion rekrutierte. In der Besetzung gab es zwischenzeitlich einige Änderungen - heute setzt sie sich neben Linden und Badr aus Bernd Beißel, Luisa Giannetta, Uli Kaup und Charlotte Springer zusammen.

Eines ist der gesamten Redaktion besonders wichtig: "Bei uns gibt es nur Erstveröffentlichungen, was man bei uns sieht und liest, kennt man ganz sicher noch nicht." Die nächste Ausgabe ist für Dezember geplant: Autoren und Grafiker können ihre Arbeiten bis zum 1. Oktober an redaktion@500gramm.de senden. Die Konditionen sind unter www.500gramm.de zu finden, das Heft gibt es zum Preis von vier Euro bei der Buchhandlung Böttger und in der Buchandlung Jost in Kessenich.