Von Unbekannten überfallen 30-Jähriger bei Raubüberfall in Dottendorf verletzt

Symbolbild.

Bonn. In der Nacht auf Sonntag haben Unbekannte einen Mann in Bonn-Dottendorf überfallen und verletzt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Zwei unbekannte Männer haben am Sonntag versucht einen 30-Jährigen in Dottendorf auszurauben. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann gegen 1.45 Uhr zu Fuß auf der Dottendorfer Straße unterwegs, als ihm im Bereich der Einmündung zur Christian-Miesen-Straße zwei Unbekannte entgegen gekommen seien. Diese hätten ihn aufgefordert seine Wertsachen herauszugeben. Als das Opfer der Forderung nicht nachkam, habe einer der Täter ihn mit einer Flasche an der Hand verletzt. Anschließend seien die Männer geflohen.

Die Täter waren nach Aussage des Opfers mit einem grünen Kapuzenpullover und einer schwarzen Lederjacke bekleidet. Zusätzlich zu der Flasche habe einer der Täter ein Messer bei sich getragen. Der 30-Jährige wurde vor Ort von Rettungssanitätern behandelt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Das zuständige Kriminalkommissariat 32 hat die Ermittlungen zu dem Fall übernommen und bittet um Hinweise.

Zur Startseite