Unfall am Bertha-von-Suttner-Platz in Bonn

27-jährige Autofahrerin bei Kollision schwer verletzt

Auf dem Bertha-von-Suttner-Platz hat es einen Unfall gegeben.

Auf dem Bertha-von-Suttner-Platz hat es einen Unfall gegeben.

Bonn. Eine 27-jährige Autofahrerin ist am Freitagmorgen am Bertha-von-Suttner-Platz bei einer Kollision zweier Fahrzeuge schwer verletzt worden. Der Betrieb der Bahnlinien 66 und 62 war zeitweise gestört.

Am Bertha-von-Suttner-Platz hat es am Freitagvormittag einen Unfall auf der Kreuzung zwischen Sandkaule und Berliner Freiheit gegeben. Zwei Autos sind dort gegen 10.31 Uhr kollidiert. Deshalb kam es zeitweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Auch die Stadtbahnlinien 66 und 62 sowie einige Busse waren davon betroffen, da ein beteiligtes Auto auf den Schienen beziehungsweise auf der Kreuzung stand.

Nach Angaben der Polizei fuhr die 27-jährige Unfallverursacherin mit ihrem blauen VW Golf von der Kennedybrücke in Richtung Bertha-von-Suttner-Platz. Dabei missachtete sie eine rote Ampel und stieß auf der Kreuzung mit einem grauen Skoda zusammen, der von der Sandkaule bei Grün zeigender Ampel in Richtung Belderberg fuhr. Darin befanden sich ein 61-jähriger Fahrer und seine zwei Jahre jüngere Beifahrerin, die bei dem Zusammenstoß leicht verletzt wurden. Die Unfallverursacherin musste hingegen schwer verletzt in eine Krankenhaus gebracht werden.

Die Kreuzung war in der Folge teilweise gesperrt. Die Bahnen fuhren währenddessen laut der Stadtwerke Bonn nicht über die Kennedybrücke. Fahrgäste mussten auf Busse umsteigen. Gegen 11.52 Uhr wurde die Strecke wieder freigegeben, danach kam es im Nahverkehr noch zu Verspätungen.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Nach Angaben der Polizei entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro.