Die 4b der Bodelschwinghschule

„Wir sind eine nette Klasse und helfen uns gegenseitig“

Autorin Britta Sabbag (hinten rechts) mit Schülern der Bodelschwingh-Schule.

Autorin Britta Sabbag (hinten rechts) mit Schülern der Bodelschwingh-Schule.

Bonn. Die 4b der Bodelschwinghschule hat Kapitel zwei des Kinderbuchs verfasst. Die Schüler konnten sich gut in die Hauptfigur Sima hineinversetzen.

„Völlig aus dem Häuschen und nicht zu bremsen“, beschrieb Stefanie Torno, Klassenlehrerin der Klasse 4b der Bodelschwinghschule in Friesdorf, die Reaktion ihrer 24 Schüler, als sie erfuhren, dass sie beim GA-Projekt „Bonn schreibt ein Kinderbuch“ mitmachen dürfen. Sie verfassten das zweite Kapitel über Simas ersten Schultag in Deutschland.

Das Thema Flüchtlinge war für die zwölf Mädchen und Jungen der Friesdorfer Grundschule nicht neu. Seit Monaten zählen zu ihren Schulkameraden auch Flüchtlingskinder. „Als die ersten Kinder hier ankamen, haben wir uns sehr lange mit dem Thema beschäftigt und auch über den Hintergrund gesprochen“, so die Lehrerin. Auf das Buchprojekt aufmerksam geworden sind die Viertklässler über das GA-Medienprojekt „Miniklasse“. Zwei Wochen lang lasen sie gemeinsam im Unterricht den General-Anzeiger und beschäftigten sich mit der Tageszeitung und anderen Medien.

Wie die Geschichte mit dem Flüchtlingsmädchen Sima weitergehen könnte, überlegten die Neun- bis Elfjährigen gemeinsam und sammelten ihre Ideen. „Wir haben darüber geredet, wie es wohl ist, wenn man in eine neue Klasse kommt, niemanden kennt und noch nicht mal die Sprache kann“, sagte Grundschüler Simon. Sich in die Lage des achtjährigen Mädchens hineinzuversetzen, sei ihnen nicht schwergefallen.

„Wir sind eine wirklich nette Klasse und helfen uns immer gegenseitig. Deshalb sind die Schüler in der Geschichte natürlich auch nett zu Sima und helfen ihr“, erzählte Eva. Ihre Klassenkameraden Annika und Ayman betonen, dass die so erarbeitete Geschichte ein gemeinsames Werk ist.

Besonders stolz waren die Schüler, als die Bonner Bestsellerautorin Britta Sabbag, die die Idee zum Buchprojekt hatte, sie besuchte. Die 37-Jährige las das erste Kapitel vor, das sie zum Auftakt der Geschichte geschrieben hat. Sabbag war ganz beeindruckt davon, wie die Klasse 4b ihre Geschichte weitergeschrieben hat.