Sperrungen auf den Autobahnen

Ärger über neue Baustellen in Bonn

Noch fließt der Verkehr auf der Nordbrücke: Das dürfte sich aber 2017 mit dem Beginn der Sanierungsarbeiten ändern.

Auf der A565 brauchen Autofahrer wegen der Baustelle bald Geduld.

Bonn. Die Geduld von Autofahrern, die rund um Bonn auf den Autobahnen unterwegs sind, wird derzeit wegen mehreren Sperrungen auf eine harte Probe gestellt.

Überraschungen am Morgen sind bei Berufspendlern höchst unbeliebt. Denn in den meisten Fällen gehen sie mit einem veritablen Stau einher. Ohne Ankündigung ist seit Dienstagmorgen auf der Autobahn 59 in Richtung Königswinter die Abfahrt Bonn-Vilich/Hangelar auf die B56 gesperrt. Autofahrer berichten von kilometerlangen Rückstaus. Wie der Landesbetrieb Straßenbau NRW mitteilt, sei die Sperrung wegen der Klimakonferenz in Bonn mehrfach verschoben worden. Sie soll bis zum 31. Januar dauern.

Eine Umleitung über die Abfahrt Bonn-Pützchen ist ausgeschildert. Der Verkehr auf der B56 wird durch eine Baustellenampel geregelt. Die Sperrung der Abfahrt steht im Zusammenhang mit dem vierspurigen Ausbau der B56 und der Erweiterung der Kreuzung „Am Herrengarten“. Die Auffahrt auf die Autobahn ist weiterhin offen. Die Geduld von Autofahrern, die rund um Bonn auf den Autobahnen unterwegs sind, wird derzeit wegen weiterer Sperrungen auf eine harte Probe gestellt:

A565

Von Montag bis Mittwoch, 27. bis 29. November, führt Straßen NRW an der Überführung zur Anschlussstelle Bonn-Auerberg eine Brückenprüfung durch. Richtung Siegburg ist dazu jeweils von 10 bis 15 Uhr der rechte Fahrstreifen gesperrt. Aus- und Auffahrten der Anschlussstelle bleiben offen. Sehr zum Ärgernis der Autofahrer wurde die Baustelle aufgrund eines Kommunikationsproblems der beteiligten Baufirmen vor zwei Wochen schon einmal eingerichtet, obgleich die Brückenprüfung kurzfristig abgesagt worden war (der GA berichtete).

Endenicher Ei

Die Brücke B56/Endenicher Ei wird diesen Sonntag zwischen 8 und 11 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Grund sind laut Straßen NRW Vermessungsarbeiten, bei denen die Durchbiegung des Brückenbauwerks unter einer definierten Last von 40–Tonnen-Lkw festgestellt wird. Je Fahrtrichtung wird dreimal gemessen. Autofahrer, die von der A565 kommen, werden während der Vermessungsarbeiten über Karlstraße, Immenburgerstraße, Am Dickobskreuz, Am Propsthof und Auf dem Hügel umgeleitet. Straßen NRW rechnet damit, die Vermessungsarbeiten innerhalb eines halben Tages abschließen zu können.

Die aktuelle Verkehrslage