Nachrichten aus Bonn | GA-Bonn

Anne-Sophie Mutter in Bonn

Auch eine Königin

Anne-Sophie Mutter und ihr Klavierpartner Lambert Orkis zeigen sich in der Beethovenhalle von ihrer lyrischen Seite mehr...

Bonner Fotografin Renate Brandt

"Ich habe eine Menge Fragen"

BONN. Künstler sind kapriziöse Wesen, mitunter schüchtern, auch mal eitel, oft skrupulös, wenn es um Innenansichten ihrer Persönlichkeit geht. Renate Brandt, selbst Künstlerin, Fotografin, hat alle Facetten bei ihren Recherchen kennengelernt, sie weiß, wie Künstler ticken, kann sich einfühlen. Das demonstriert sie eindrucksvoll in einer Serie von Porträts von Künstlern im Kunstmuseum Bonn. mehr...

Brotfabrik in Bonn

Bonn University Shakespeare Company führt "The Count of Monte Cristo" auf

BONN. Es gibt Worte, die im Zusammenhang mit einer traditionellen Produktion der Bonn University Shakespeare Company (BUSC) in der Regel nicht auftauchen. Einfach etwa - oder klein. Auch "The Count of Monte Cristo" folgt diesen ungeschriebenen Regeln. mehr...

Bonner Oper geht in die Sommerpause

Etwas Wehmut und viel Spaß beim Kehraus

BONN. Und schon ist wieder alles vorbei. Ein bisschen Wehmut kam durchaus auf beim traditionellen Kehraus-Konzert in der Oper, zumindest vielleicht bei den Hardcore-Fans des Hauses, die, wie der den Abend moderierende Generalintendant Bernhard Helmich zu berichten wusste, kaum eine Vorstellung versäumt hatten. mehr...

Musikrat-Geschäftsführer Benedikt Holtbernd im Interview

"Das Musikleben ist hier sehr vielfältig"

BONN. Der künstlerische Geschäftsführer des Deutschen Musikrates möchte die Projektgesellschaft in Bonn sichtbarer machen und zum Beethovenjubiläum 2020 Akzente in der Stadt vom Pop-Camp bis zum Orchesterwettbewerb setzen. Mit ihm sprach Bernhard Hartmann. mehr...

Unesco-Komitee im WCCB

Welche Bauten werden Welterbe?

BONN. Das Unesco-Komitee tagt im Bonner WCCB. Ab Freitag fallen die Entscheidungen über künftige neue Welterbestätten. Der Hamburger Beitrag hat gute Chancen, auf die Liste zu kommen, der Naumburger Dom wird wohl scheitern mehr...

Zwischenbilanz Kunst!Rasen

"Alles gut bis auf das Wetter"

BONN. Die erste Hälfte der diesjährigen Kunst!Rasen-Saison ist vorbei. Rock, Pop und Hip Hop haben in den letzten Tagen die Rheinaue belebt und rund 20 000 Besucher begeistert. Damit ist Veranstalter Ernst Ludwig Hartz eigentlich zufrieden: "Wir konnten tolle Konzerte erleben, zufriedene Künstler und ein großartiges Publikum", sagte er auf Nachfrage des GA und zog somit eine positive Zwischenbilanz. mehr...

Bobby McFerrin und Chick Corea in der Kölner Philharmonie

Alterslose Legenden

KÖLN. So wie bei der Westdeutschen Konzertdirektion Kammermusikabende eher eine Ausnahme sind, bietet der Kontrapunkt-Veranstalter nur selten etwas aus dem sogenannten U-Musik-Bereich an. Allerdings war Giora Feidman schon einige Male zu Gast. mehr...

Claudia Desgranges, Petra Siering und Imi Knoebel im Kunstraum 21

Erinnerung an große Ausstellungen

BONN. Aus der Not, nur eine Zwei-Zimmergalerie zu haben, macht Hans Vetter mit seiner Ausstellung "Wechselspiel" eine Tugend: Er liefert schlau Stichworte zu größeren Ausstellungen der Vergangenheit. mehr...

"Labor der Zeichen und Dinge" im Frauenmuseum

Rätselhafte Pakete

BONN. Auf Stühlen und in einem Panzerschrank stapeln sich zu lockeren Bündeln verschnürte Objekte, die auf Anhieb an antiquarische Bücherschätze erinnern. mehr...

Leitung des Philharmonischen Chores

Ein Dirigent in den Startlöchern

BONN. Der Philharmonische Chor Bonn sei sehr gut aufgestellt, findet Paul Krämer: organisatorisch, strukturell und musikalisch. An grundsätzlichen Dingen muss der Mittzwanziger also gar nicht arbeiten, wenn er im kommenden Jahr Thomas Neuhoff als Leiter des Ensembles ablösen wird. mehr...

"Wonderland revisited" im Ballsaal

Tanz mit dem Licht

BONN. Mit gleichmäßigen Ruderschlägen durchpflügt ein Hase in seinem Boot den Fluss. Die Szene, die sich auf der Leinwand der jüngsten Cocoondance-Produktion "Wonderland Revisited" abspielt, mutet wie ein sehr altmodischer Zeichentrickfilm an. mehr...

Status Quo und Alice Cooper auf dem Kunst!Rasen

Starkes Doppelkonzert vor magerer Kulisse

BONN. Nur rund 2000 Fans wollten bei perfektem Konzertwetter dem Altmeister-Doppelkonzert mit Status Quo und Alice Cooper auf dem Kunst!Rasen lauschen. Beide Auftritte hätten mehr Publikum verdient gehabt. mehr...

Junges Beethovenfest

Schülermanager des Beethovenfestes stellen Projekt vor

BONN. Wie in jedem Jahr nehmen Bonner Schüler ein Konzert des Beethovenfestes komplett vom Marketing über Künstlerbetreuung bis hin zum begleitenden Education-Programm selbst in die Hand. mehr...

Vorsicht, zerbrechlich!

Angus & Julia Stone beim Bonner Kunst!Rasen

BONN. Es ist still. Ein andächtiger Moment. Vorne, auf der KunstRasen-Bühne, singt eine junge Frau mit verträumter Stimme, leichtem Gitarrenspiel und der Präsenz eines scheuen Rehs ein filigranes, fast schon zerbrechliches Liebeslied, während ihr Bruder danebensteht, verstrubbelt, zerzaust, nur ab und zu seine Stimme zu einem feinen Harmoniegesang erhebend. mehr...

Patti Smith im Kölner Tanzbrunnen

Predigerin der Rebellion

KÖLN. Vor 40 Jahren erschien "Horses", das Debütalbum der heute 68 Jahre alten "Grandmother of Punk". Es gilt als Patti Smiths wichtigstes Album, da es die Tore für New Wave und Punk weit aufriss. In die Entscheidung, das Album als Ganzes aufzuführen, mischen sich Stolz auf ihren Durchbruch als Musikerin und Trauer um die Freunde, die Patti nicht mehr begleiten können. mehr...

Pantheon in Bonn

Konrad Stöckel lässt es nach Herzenslust krachen

BONN. Zugegeben, der nette Mann im weißen Kittel und mit seiner Sturmfrisur sieht aus, als habe er mit den Fingern mal eben in die Steckdose gelangt. Soll man nicht - na klar, das weiß Konrad Stöckel auch. mehr...

Theater im Ballsaal in Bonn

Yasmine Hugonnet beim Tanzsolo Festival

BONN. Experiment Stille. Im Theater im Ballsaal herrscht (fast) vollkommene Ruhe. Es ist spannend, die Schweizerin Yasmine Hugonnet bei der Entdeckung der Langsamkeit zu betrachten. Zen trifft Zeitlupe. mehr...

Trinitatiskirche in Endenich

Förderkreis Musik feiert Geburtstag mit einem Konzert

BONN. Mit einem "Buffet-Konzert" feierte "tr-i-molo", der Förderkreis Musik der Endenicher Trinitatiskirche, seinen 14. Geburtstag. Burkhard Müller, der Vorsitzende des umtriebigen Fördervereins, reklamierte nicht ohne Stolz eine "Erfolgsgeschichte ohnegleichen", die im "gemeinsamen Bemühen um eine Generalmobilmachung der Bonner für die Musik" inzwischen zum Vorbild auch für andere geworden sei. mehr...

Villa Prieger in Bonn

Brio und Schönklang

BONN. Musik für Streichquintett und -sextett sollte es eigentlich geben beim Montagskonzert des Beethoven Orchesters in der Villa Prieger, doch aufgrund der Erkrankung eines Ensemblemitglieds mussten man völlig umplanen. mehr...

"Viva Polonia" in der Beethovenhalle

Präludien zur Ewigkeit

BONN. Der Komponist Mieczysław Karłowicz hatte neben der Musik eine große Leidenschaft: die Natur seiner Heimat, insbesondere der Hohen Tatra, die er wandernd und auf Skiern zu erkunden pflegte. mehr...

Rea Garvey auf dem Bonner Kunst!Rasen

Rocksongs auf der Yoga-Matte

BONN. Die letzten Sonnenstrahlen baden den Kunst!Rasen in goldenes Licht. Über die jubelnde Menge hinweg ertönt ein rockiges Liebeslied, vorgetragen von einem Mann mit Vollbart und Pferdeschwanz, der gerade quer durch das Publikum gelaufen ist, ein Gerüst erklommen hat und von einer Art Balkon herabsingt wie ein moderner Romeo. mehr...

Theaterpremiere in der Ermekeilkaserne

Gott zu sein ist auch nicht leicht

BONN. Ein ungewöhnlicher Ort für eine Theaterinszenierung - die Ermekeilkaserne in der Bonner Südstadt, ehemaliges Verteidigungsministerium der Bundesrepublik Deutschland. Verwunderlich, aber auch erfreulich, dass die Flure und Räume heute durch den Jugendclub des Theaters Bonn besetzt sind. Titel der Inszenierung: "Am Anfang war das Chaos". mehr...

Erweiterungsbau für 3,5 Millionen Euro

Spatenstich am Bonner August Macke Haus

BONN. Man wird ja noch träumen dürfen, dachte sich Christoph Siemons, Vorstandsmitglied der Sparkasse Köln-Bonn und Vorstandsvorsitzender der Stiftung August Macke Haus, und richtete den Blick sehnsüchtig nach Düsseldorf. mehr...

Eine Klasse für sich: Max Herre auf dem Kunst!Rasen

BONN. Das Publikum auf dem Kunst!Rasen ließ sich von der penetranten Nässe nicht beeindrucken. Es tanzte sie kurzerhand weg. Max Herre und Musiker-Kollegen sorgten ja auch für ein Konzert, das sich gewaschen hatte mehr...

Thespis-Preis 2015

Auf sanfte Weise unwiderstehlich

BAD GODESBERG. Eine große Überraschung ist es nicht: Der neueste Träger des mit 1000 Euro dotierten Bonner Thespis-Preises, den die Freunde der Kammerspiele alljährlich für die besondere schauspielerische Leistung eines Mitglieds des Theater-Ensembles ausloben, heißt Sören Wunderlich. mehr...

Festredner ist Manfred Beilharz

Theaterpreis "Thespis" wird verliehen

BONN. Zum siebten Mal verleihen die Freunde der Kammerspiele ihren Bonner Theaterpreis "Thespis". Die Verleihung findet am Sonntag, 21. Juni, um 11 Uhr mit einer Matinee in den Kammerspielen statt. mehr...

Kunstmuseum

Mathematik, Kunst und ein Fernsehpreis

Die Ausstellung mit den Arbeiten von Frank Auerbach habe er sich bereits angeschaut, sagt Andrew Ranicki, als wir uns im Foyer des Kunstmuseums treffen. Den größten Teil der Bilder kenne er bereits, und es würde ihn freuen, wenn das Werk des 17 Jahre älteren Cousins jetzt auch in dessen Geburtsland besser bekannt werden könnte. mehr...

AC/DC begeistern 80 000 Fans

In der Hardrockhölle

KÖLN. Er ist Lead-Gitarrist und Springteufel in Personalunion: Angus Young, letztes verbleibendes AC/DC-Gründungsmitglied heizte mit seinen Kumpels den 80 000 Fans, die zur Kölner Jahnwiese am Rhein-Energie-Stadion gepilgert waren trotz des herbstlichen Wetters mächtig ein. Der Sechzigjährige schonte sich dabei selbst ebenso wenig wie sein Publikum, das es genoss, durch die australische Hardrockhölle zu gehen. mehr...

Internationales Bonner Tanzsolo Festival

Zwischen manischem Voodoo und LSD-Kung-Fu

Trockeneisschwaden ziehen durch das abgedunkelte Theater im Ballsaal. Auf einem Stuhl in der Mitte des Tanzbodens verharrt eine hagere, athletische Frau in Trainingskleidung. Wer als platzsuchender Zuschauer an Lucy Suggate vorbei geht, kann zu diesem Zeitpunkt nicht erahnen, welch infernalische Energie diese Tänzerin in wenigen Augenblicken entfachen wird. mehr...

Gastspiel in der Bonner Oper

Romeo und Julia im Hip-Hop-Land

Julia träumt von Romeo. Altersgerecht. In ihrem Jungmädchenzimmer, das mit einem Blumenmuster in Lippenstift-Optik dekoriert ist, liegt die 14-Jährige auf dem Bauch und lässt die Unterschenkel verspielt auf und nieder pendeln. Dazu läuft Katy Perrys "Teenage Dream". mehr...

Kristian Bezuidenhout im Beethoven-Haus

Bach mit Herz

Kurz vor der Sommerpause wartete das Bonner Beethovenhaus noch einmal mit einem Klavierabend der Extraklasse auf - mit einem "Zückerchen" möchte man fast sagen. Zu Gast war der südafrikanische Pianist Kristian Bezuidenhout, der in den letzten Jahren wohl zum besten Hammerklavier-Spezialisten seiner Generation avanciert ist. mehr...

Beethovenhalle in Bonn

Improvisation der Seele

Die Musik von Frédéric Chopin ist für die Pianistin Khatia Buniatishvili eine "Improvisation der Seele". Wie sie die zum Klingen bringt, kann man am Freitagabend beim Bonner Auftritt der Georgierin im Freitagskonzert des Beethoven Orchesters erleben, wenn sie das zweite Klavierkonzert des polnischen Komponisten in f-Moll spielt. mehr...

Science-Slam im Pantheon

Das Wissen der Welt in zehn Minuten

BONN. Sechs Science-Slammer auf einmal: So ein großes Teilnehmerfeld hat es in Bonn noch nie zuvor gegeben. Ein derart ausgezeichnetes ebenso wenig. mehr...

Brotfabrik in Bonn

EigenArt präsentiert seine neueste Produktion "Da.Zwischen"

BONN. Was ist das, dieses Dazwischen? Ein Ort, der nicht hier und nicht dort ist und nicht durch seine Existenz, sondern lediglich durch seine Grenzen bestimmt wird? mehr...

Arithmeum in Bonn

Sommerlich-beschwingtes Konzert mit dem Ma'alot Bläserquintett

BONN. Wo steht denn, dass man als klassisch besetztes Bläserquintett nur Werke spielen darf, die für diese Formation komponiert wurden? mehr...

"Bobbys Klassik" des Beethoven Orchesters Bonn

Spitzentanz im Wilden Westen

Das konzertpädagogische Programm "Bobbys Klassik" stellt das Beethoven Orchester Bonn (BOB) und sein treues Publikum immer wieder vor neue Herausforderungen. mehr...

Internationales Bonner Tanzsolo Festival

In der Identitätsfalle

Verstörend guter Auftritt: Kettly Noël beim Internationalen Bonner Tanzsolo Festival. Sie spielt Fanta Kaba am dritten Tag des fünften Internationalen Bonner Tanzsolo Festivals im Theater im Ballsaal. mehr...

Die Zucchini Sistaz im Pantheon

Triumphaler Auftritt eines Damentrios

Die Schellackscheibe wirbelt auf dem Grammophon, die Kaffeekanne thront auf dem Nierentischchen, der Lampenschirm mit den Troddeln leuchtet honiggelb und in der Posaune steckt ein Strauß weißer Lilien - die Zucchini Sistaz haben eine nostalgisch-behagliche Ambiance komponiert. mehr...

Ariana Grande in der Lanxess-Arena

Lustige Katzenöhrchen

Der Abend bietet wenig Überraschendes. Fast alles ist vorhersehbar. Eigentlich braucht man hinterher nur noch Häkchen zu machen. Ähnelt das Außengelände einer Müllhalde? Ja. Weil die Fangemeinde schon Stunden vorher dort kampiert hat. mehr...

Adaption des Kinofilms "Das Fest"

Auf dem Schlachtfeld der Gefühle

Eigentlich ist schon am Anfang alles kaputt. Die gute Laune der Besucher der Familienfeier anlässlich des 60. Geburtstags von Patriarch Helge (brillant: Bernd Braun) ist nicht mehr als eine hauchdünne, bereits rissige Fassade, mit der Wut, Abscheu und Erniedrigung notdürftig überdeckt werden. Verdrängung eben. mehr...

Sophie Dartigalongue erhält den Bonner Beethovenring

Die Fagöttin

Für Sophie Dartigalongue ist ein Traum in Erfüllung gegangen, als sie 2013 mit gerade einmal 22 Jahren Kontrafagottistin bei den Berliner Philharmonikern wurde. Aber was spricht eigentlich dagegen, sich noch weitere zu erfüllen. Zum Beispiel Solofagottistin beim Orchester der Wiener Staatsoper zu werden. mehr...

Sommerkonzert im Uni-Club

Leporellos Register-Arie war der Hit

BONN. Das Sommerkonzert der Opernfreunde punktet mit einem bunten Programm aus der Welt der Oper. mehr...

August-Macke-Medaille für Hans Delfosse

Vermessung der Welt

Hans Delfosse erhält die August-Macke-Medaille 2016. Die Jury mit dem Intendanten des Kunstmuseum Bonn, Stephan Berg, dem Vorsitzenden des Kulturausschusses, Helmut Redeker, und der letztmaligen Preisträgerin Petra Siering zeichnet damit den 1950 in Bonn geborenen Künstler für ein Gesamtwerk aus, das in seiner Beschränkung auf grafische Techniken und ein präzises Formenvokabular zugleich von beeindruckender Geschlossenheit und Vielfalt sei. mehr...

Ausstellungsreihe "Szene Rheinland"

Rote Kammern im Rheinland

Es bleibt zunächst unbemerkt, dass die Flüssigkeit in dem verwirrenden System aus transparenten Schläuchen mit zahlreichen Verbindungsstücken und Abzweigungen in Bewegung ist. Erst nach einer Weile entdeckt man, dass es sich tatsächlich um zwei Flüssigkeiten handelt, rot gefärbtes Wasser und blau gefärbtes Öl, die sich wie in geheimer Absprache und sehr langsam gegenseitig durch die Leitungen ziehen und schieben. mehr...

Synagogenprojekt in Stommeln

Ein Paar in Bewegung

Wer bislang von der außerordentlichen Qualität von Tony Craggs Skulpturen noch nicht recht überzeugt war, kann und sollte dieses Urteil jetzt in Stommeln unbedingt überprüfen. Dort, in der Nähe von Köln, wird im sogenannten Synagogenprojekt jedes Jahr ein Künstler eingeladen, sich mit dem Ort, wie auch immer, auseinanderzusetzen. Das geht seit über 20 Jahren so und hier waren Gregor Schneider, Rosemarie Trockel, Maurizio Cattelan und Richard Serra bereits am Werk. mehr...

Neues Ensemble Bonn inszeniert "Enigma-Variationen"

Liebesrätsel

Was ist die Liebe? Ein gegenseitiges Missverständnis? Eine Antipode zur Wahrheit, auf Lügen errichtet und mit Illusionen genährt? Oder doch ein Gefühl, das sich darüber erhebt? Dieser Frage nehmen sich Gregor Pallast und Tamer Afifi vom Neuen Ensemble Bonn unter der Regie von Eva Gridi-Papp in dem Zwei-Personen-Stück "Enigma-Variationen" von Éric-Emmanuel Schmitt an - und scheinen am Ende beiden Positionen etwas abgewinnen zu können. mehr...

"Traurigkeit & Melancholie" in der Werkstatt

Aus dem Leben einer einsamen Schildkröte

Der lange Titel des Stückes steht in keinem Verhältnis zur Länge des Theaterabends. "Traurigkeit & Melancholie oder der aller aller einsamste George aller aller Zeiten" hat der junge Autor Bonn Park sein theatralisches Fragment genannt, das Mina Salehpour in der Werkstatt des Theaters inszeniert hat. Nach 80 Minuten ist Schluss. mehr...

< <   <   1 2 3 4   >   > >
News, Informationen und Service aus der Bundestadt Bonn

Leserfavoriten

Meistgelesen

Folgen Sie uns auf Google+