Nachrichten aus Bonn | GA-Bonn

Galeriehaus von Clement & Schneider

23 Künstler im neuen Licht

Die Bonner Kunstszene hat eine neue Attraktion: Am Sonntag wird das neue Galeriehaus an der Lotharstraße mit der Ausstellung "Intro" eröffnet. Genauer: Die Architektur selbst, eine edle zweistöckige Villa des Bonner Architekten Uwe Schröder, soll erst am 27. September nach Vollendung des Gesamtkomplexes inklusive Piazza eingeweiht werden. mehr...

Tanzgastspiel "If At All"

Im Kreislauf der Gefühle

Der Kreis ist ein wiederkehrendes Motiv in Rami Be'ers Choreographie "If At All", die er 2012 für seine Kibbutz Contemporary Dance Company geschaffen hat. mehr...

Herbert Grönemeyer begeistert 15 500 Fans

Zwischen Lachen und Weinen

KÖLN. Darüber, warum einer der kommerziell erfolgreichsten deutschen Musiker auf der Bühne Klamotten trägt, die so ausgebeult und verblichen wirken, als würde er die schon seit Jahrzehnten tragen, darüber kann man lange rätseln. mehr...

18. Bonner Schumannfestes

Mit Pauken und Klavieren

Das Schumannfest verbindet mit seinem großen Bonner Bruder, dem Beethovenfest, eine besondere Gemeinsamkeit: die Eröffnungsrede. Denn in diesem Jahr kommen die Referentinnen beide aus dem Hause Wagner. Während Beethovenfest-Chefin Nike Wagner im September zum Festivalauftakt sprechen wird, war am Mittwochabend im Endenicher Theater im Ballsaal ihre Tochter zu Gast, die Tänzerin und Choreografin Louise Wagner. mehr...

Kölner Museum Ludwig würdigt Maler Bernard Schultze

"Wohin das Bild will"

Das dunkle Etwas", heißt ein Bild, "Mich beängstigend" ein anderes in Breitformat, "Am Vorabend zu etwas" ist ein drittes betitelt: Bernard Schultze bezeichnet seine Bilder als bedrohliche Phänomene. Es sind wuchernde, sich verästelnde grafische Strukturen, Farbfelder und -flecken, die ihrem Schöpfer und Maler, aber auch dem Betrachter als eigenständige Individuen entgegentreten. mehr...

Pianistin Lucy Jarnach spielt morgen beim Schumannfest

Familiengeschichte in Tönen

Der Augenblick vor einem Auftritt ist für jeden Musiker eine Situation höchster Anspannung. In dem Musikvideo "Im Freien" sieht man eine junge Frau in einem roten Kleid auf einem Stuhl vor einer eisernen Doppeltür sitzen. Der Blick dieser Frau wirkt konzentriert, aber auch schreckhaft angespannt. mehr...

Helene Fischers Tourauftakt in Düsseldorf

Atemlos

Zum Auftakt ihrer "Farbenspiel Stadion Tour 2015" im ausverkauften ISS-Dome in Düsseldorf verspricht Helene Fischer ihren rund 8500 Fans, dass es "unser Tag wird". mehr...

Filigraner Tastenzauber in der Kölner Philharmonie

Wassermusik am Klavier

Der attraktiven Hélène Grimaud sieht man nicht unbedingt an, dass ihr ein rebellisches Gemüt innewohnt. Aber es gibt von der französischen Pianistin Aussprüche wie "Ich muss obsessiv sein" oder das Eingeständnis, bei romantischen Komponisten würde sie vorzugsweise von deren "düsteren Seite" angezogen. mehr...

Dirigent Yannick Nézet-Séguin in der Kölner Philharmonie

Fülle des Wohllauts

KÖLN. Seit 2012 leitet der ebenso sympathische wie dynamische Frankokanadier Yannick Nézet-Séguin, das Philadelphia Orchestra. Sein Charisma bekommt dem Orchester offenbar sehr gut, wie man am Pfingstsamstag in der Kölner Philharmonie erleben konnte. Kein Wunder, dass der 40-Jährige auch einer der heiß gehandelten Kandidaten für die Berliner Philharmoniker war - zumindest bis zu dem Zeitpunkt, als er kürzlich seinen Vertrag in Philadelphia bis 2022 verlängerte. mehr...

Dichterwettbewerb 8. POETRYpolis

Humor und Ironie

BONN. Zwölf Teilnehmer, zehn Sprachen: Einen Dichterwettstreit wie die 8. PoetryPolis im Migrapolis Haus der Vielfalt in der Brüdergasse in Bonn findet man wahrlich nicht alle Tage. Texte auf Arabisch, Georgisch, Russisch und Ukrainisch stehen unter anderem auf dem Programm, Prosa, Lyrik, Liedgut. mehr...

Podiumsdiskussion über Genies und Mythen in der Bundeskunsthalle

Ich bin ein Star, holt mich hier raus

Es hätte ein informativer Abend werden können, und war doch phasenweise nur kabarettreif. Dabei waren die Rahmenbedingungen für die Diskussion der Reihe "Geisteswissenschaft im Dialog" durch die eloquente führende akademische Modeexpertin Barbara Vinken, Münchner Romanistik-Professorin, und die nicht minder gewandte Leipziger Professorin Beatrice von Bismarck sowie den Kunsthistoriker Thomas Kirchner von der Max Weber Stiftung denkbar ideal für einen hochkarätigen Austausch über den Starkult. mehr...

Überarbeitete Reich-Ranicki-Biografie

Popstar der Kritik

Uwe Wittstock lernte Marcel Reich-Ranicki im Herbst 1979 kennen. Der Literaturchef der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) hatte den 24-jährigen Studenten Wittstock zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Es ging um eine neu zu besetzende Stelle in der Literaturredaktion. mehr...

< <   <   |1| 2 3 4 5   >   > >
News, Informationen und Service aus der Bundestadt Bonn

Leserfavoriten

Meistgelesen

Folgen Sie uns auf Google+