Bauarbeiten am Kirchbüchel

Radon-Center feiert im Dezember Richtfest

Lengsdorf.  Die Bauarbeiten für das Radon-Center der Firma H&S-Bike laufen auf Hochtouren. "Das Gebäude verändert sich optisch nahezu täglich", erklärte Architekt Jan van Dorp. Derzeit werden die Leimholzbinder für die Dachkonstruktion von einem Kran auf die Betonpfeiler gelegt.
Die Bauarbeiten für das Radon-Center der Firma H&S-Bike laufen auf Hochtouren
							Foto: Holger Willcke
Die Bauarbeiten für das Radon-Center der Firma H&S-Bike laufen auf Hochtouren Foto: Holger Willcke

"Das ist millimetergenaue Maßarbeit", sagte Polier Josef Höing von der Firma Brüninghoff aus Westfalen. Ein Holzbalken ist 24 Meter lang und wiegt 1,3 Tonnen. Zehn von ihnen ergeben die komplette Dachkonstruktion.

Die Erlebnis-Welt rund um das Thema Fahrradfahren wird auf zwei Ebenen mit einer Fläche von insgesamt 24.000 Quadratmetern präsentiert. Wegen der Hanglage existiert auf dem Grundstück in Lengsdorf ein Höhenunterschied von fünf Metern. Das hat zur Folge, dass das Gebäude von der Straßenseite "Auf dem Kirchbüchel" nur eingeschossig, von der Rückseite aber zweigeschossig wirkt.

Der Zugang zum Geschäft wird von der noch namenlosen Seitenstraße (Zubringer zu Aldi und Rossmann) erfolgen. Der künftige Wunsch-Name für die Straße von Radon-Chef Christopher Stahl lautet "Radon-Ring".

Über den Namen der Stichstraße wird die Bezirksvertretung Hardtberg befinden. Die Bauarbeiten haben im Juli begonnen. Das Richtfest ist für Freitag, 7. Dezember, terminiert. Für April 2013 ist die Eröffnung der Bike-Welt vorgesehen.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Hardtberg
Folgen Sie uns auf Google+

Meistgelesen